Designtalente für die große Bühne gesucht auf der imm cologne



Bei der Nachwuchsplattform D3 Design Talents auf der imm cologne trifft experimentelles Design auf das internationale Fachpublikum. Auf den zwei hier etablierten Formaten zur Förderung junger Designer, dem Wettbewerb D3 Contest und dem Forum D3 Professionals, finden die Besucher der internationalen Einrichtungsmesse eine Auswahl der besten Designer der nächsten Generation.
Der Natur folgend  Massivholz in seiner schönsten Form  Stand Vitamin Design Foto imm cologne

D3 Contest: bewährtes Wettbewerbsformat für den Einrichtungssektor

Der Nachwuchswettbewerb D3 Contest ist eine der renommiertesten Plattformen, auf denen sich junge Designer mit ihren Prototypen und Designkonzepten präsentieren können. Seit nunmehr zehn Jahren lädt die imm cologne junge Designer und Designstudenten ein, ihre aktuellen Ideen und Entwürfe für Möbel, Wohnaccessoires, Leuchten¸ Bodenbeläge, Tapeten, Textilien und andere Einrichtungsobjekte der Öffentlichkeit vorzustellen. Nach kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen bewarben sich zur letzten imm cologne im Januar 2013 Designer aus über 40 Ländern mit insgesamt 671 Produkten um diese Chance. Doch nur rund zwanzig Beiträge werden jedes Jahr durch ein Expertengremium nominiert und im Rahmen einer Ausstellung dem internationalen Messefachpublikum und der Presse präsentiert. Aus dieser Auswahl schließlich werden im Rahmen des Interior Innovation Award durch eine Fachjury die drei talentiertesten internationalen Nachwuchsdesigner 2014 gekürt.

D3 Contest: Design braucht ständige Erneuerung

Ausgelobt von der imm cologne und in Kooperation mit dem Rat für Formgebung organisiert, genießt der Wettbewerb in der Designszene aufgrund seiner Professionalität und seiner günstigen Rahmenbedingungen hohes Ansehen. So sind etwa im Unterschied zu den meisten anderen Wettbewerben mit vergleichbarer Öffentlichkeitswirkung die Teilnahme und die Ausstellung für die nominierten Designer kostenfrei - lediglich das Exponat muss gestellt werden.Dementsprechend finden sich hier traditionell viele unkonventionelle Entwürfe, die sich im Spannungsfeld von reinem Experiment und potenziellem Serienprodukt bewegen. So sieht der dänische Designer Rasmus Fex, der 2013 als Nominee bei der D3-Contest-Ausstellung teilnehmen konnte, seine Arbeiten im Grenzbereich zwischen Kunst und Design angesiedelt: "Ich mache sie selbst und in kleineren Stückzahlen. Für mich gibt es da ganz klar eine Welt außerhalb der Serienproduktion." Und auch der Amsterdamer Designer Lex Pott hebt bei seinem Kölner Auftritt die Bedeutung dieser Marktnische hervor: "Die Welt der Kleinserien und One-Offs ist sehr wichtig. Dieser Teil des Designs erneuert sich fortwährend und bringt das Design insgesamt weiter." Für das taiwanesische Designer-Trio KIMU hingegen bedeutete der D3-Auftritt auf der imm cologne 2013 "einen neuen Start", von dem aus sie mit ihrer Leuchte "New old Light" die Welt erobern wollen. Die imm cologne ist dafür eine gute Ausgangsbasis, denn schon viele der bei D3 nominierten Entwürfe fanden ihren Weg in die Kollektionen namhafter Hersteller.

D3 Professionals: Sprungbrett in den großen Markt

D3 Professionals wendet sich an unabhängige Designer und Designstudios, die nicht mehr als absolute Newcomer, aber auch noch nicht als etablierte Marktteilnehmer gelten können. Die Plätze sind limitiert, und ihre Vergabe ist an ein hohes Qualitätsniveau geknüpft. Dafür erhalten die Markteinsteiger hier eine günstige Möglichkeit, ihre Ideen einem breiten Publikum in einem anspruchsvollen Kontext zu präsentieren. Für sie geht es dabei bereits hauptsächlich um konkrete Kontakte zu Herstellern und zum Handel. Zur imm cologne 2013 präsentierten 21 junge Professionals aus 9 verschiedenen Ländern Ihre Ideen rund um Produktdesign und Interior Design.

Datenbank D³ Alumni: Designer unter sich

Damit D3 Design Talents den Teilnehmern auch nach dem eigentlichen Messe-Event weiterhin als Plattform dienen kann, wurde 2011 das Ehemaligen-Portal D³ Alumni eröffnet. Damit hat die imm cologne eine einzigartige Profil-Datenbank etabliert, in der schon über 500 junge Gestalter und Hochschulen der internationalen Designszene vertreten sind. Das Online-Verzeichnis enthält alle Designer, Produkte, Universitäten, Projekte und Installationen, die in den vergangenen Jahren in Köln vorgestellt wurden.

Anmeldeschluss für das Bewerbungsverfahren zum D3 Contest ist der 25. September; um einen Stand bei D3 Professionals können sich Designer noch bis zum 31. Oktober bewerben.

Autor:
Holzi am 21. Sep. 2013 um 10:09 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/6548
Bookmark:

Comments

[...] James Dyson Award ist einer der bekanntesten internationalen Design-Awards, der vor allem junge Produktdesigner dazu animieren soll ihre Konzepte zu verschiedensten Problemlösungen einzureichen. Kreative Köpfe [...]

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 9 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi