EVH wählte Ullrich Huth zum neuen Präsidenten



Die Europäische Vereinigung des Holzbaus (EVH) hat im April 2013 auf ihrer Generalversammlung in Südtirol einen neuen Präsidenten gewählt. Der 64jährige deutsche Holzbauunternehmer Ullrich Huth aus Alzey wird das Präsidentenamt zum 1. Januar 2014 übernehmen. Der bisherige Vizepräsident und Vorsitzende von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes löst damit den langjährigen Präsidenten Georg König (74) ab. König war nach 23 Jahren im Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr angetreten.

Außerdem wurden die weiteren Vorstandsposten wie folgt durch einstimmige Wahlen besetzt:
Die Vorsitzenden der Trägerverbände wurden als Vizepräsidenten im Amt bestätigt.
Schatzmeister:
Josef Heidisch, Präsident Holzbau Luxemburg
Präsident der Kommissionen:
Hans Rupli, Präsident Holzbau Schweiz
Vorsitzender der Kommission Technik:
Reinhold Steinmaurer
Vorsitzender der Kommission Bildung:
Thomas Rothfuß
Vorsitzender der Kommission Kommunikation:
Dr. Matthias Ammann
Neuer Generalsekretär wurde Johannes Niedermeyer (40), Referent bei Holzbau Deutschland in Berlin. Das Generalsekretariat ist künftig in Berlin ansässig.

Die Europäische Vereinigung wurde 1989 gegründet und vertritt die länderübergreifenden Interessen der Holzbaubranche im europäischen Wirtschaftsraum. Über den Europäischen Holzbauverband sind rund 20.000 handwerkliche Holzbaubetriebe vertreten. Die EVH will durch die länderübergreifende Zusammenarbeit der Holzbaubaubranche mehr Markterfolg für ihre Mitgliedsbetriebe erreichen. Mit ihrer vor zwei Jahren verabschiedeten neuen Strategie will der europäische Dachverband in den kommenden Jahren spürbar mehr Einfluss auf der europäischen Ebene in Brüssel gewinnen, um den Holzbau auch international nach vorne zu bringen.

Im Fokus der Arbeit steht in nächster Zeit vor allem die verstärkte Mitgestaltung beim europäischen Normenwesen. Dazu sind bisher Experten in zwei europäische Normengremien (CEN/TC 124 „Holzbau“ und CEN/TC 250/SC05 „Eurocode 5“) entsandt worden. Weitere Entsendungen in die Normengremien für die Bereiche Brandschutz, Schallschutz, Nachhaltigkeit und gefährliche Stoffe sind vorgesehen. Das Handlungsfeld Forschung und Entwicklung sowie die Interessenvertretung des handwerklichen Holzbaus in Brüssel soll ebenfalls intensiviert werden, u.a. um eine Vereinfachung der CE-Kennzeichnung und eine praxisgerechte Umsetzung der Bauproduktenverordnung zu erreichen.

Insgesamt soll die zunehmende Bürokratie aus Brüssel im Interesse der handwerklichen Holzbaubetriebe auf ein anwendbares Maß im handwerklichen Holzbau beschränkt werden. Außerdem steht die Vorbereitung der Zimmerer-Europameisterschaften 2014 an, die im April in Grenoble stattfindet. Der elfte europäische Berufswettbewerb wird erstmals vom französischen Verband FFB-CMP organisiert, der jüngst der EVH beigetreten ist.

Autor:
Holzi am 14. Mai 2013 um 10:06 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5660
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi