Furnierwerk Wehmeyer kauft hölzernen Diamanten



Dem Furnierwerk Wehmeyer aus dem westfälischen Havixbeck ist ein ganz besonderer Einkauf geglückt: Auf einer der wichtigsten Holzversteigerungen des Jahres, die von „Thüringen FORST“ in Erfurt durchgeführt wurde, erhielt das Unternehmen den Zuschlag für den teuersten Riegelahorn Thüringens seit Jahrzehnten.
Baumfilet der Extraklasse Fotos  Furnierwerk Wehmeyer
„Der Baum mit einem Volumen von 1,85 m3, den wir für fast 20.000 Euro erstehen konnten, ist von seiner gesamten Textur und Ausdrucksstärke her absolut einzigartig und damit jeden Cent wert. Das hohe dafür abgegebene Gebot zeigt aber gleichzeitig auch, dass gesuchte Top-Edelhölzer im internationalen Holzhandel immer rarer und wertvoller werden“, so Geschäftsführer Heiner Wehmeyer. Gleichwohl sei es immer wieder ein Erlebnis, wenn die Furnierrundholz-Einkäufer anhand von Photos dokumentieren, sie hätten einen „sehr seltenen 10-Karäter“ gefunden. „Wenn dann so ein Baum bei uns als Furnier -Hersteller ankommt, ist das ein Gefühl, als würde einem ein edler Sportwagen oder ein schickes Segelboot nach Hause geliefert“, freut sich Wehmeyer.
Edler Riegelahorn  Foto  Furnierwerk Wehmeyer

So wird Furnier hergestellt:

Furnier wird als umweltfreundliches Naturprodukt aus extra ausgewählten Bäumen hergestellt. Diese stammen überwiegend aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. In Deutschland, dem Ursprungsland des Nachhaltigkeitsgedankens, muss beispielsweise der natürliche Holzzuwachs größer sein als die Menge des geschlagenen Holzes. „Furnier wird aus echtem Holz hergestellt. Daher ist es ein individuelles Unikat und der Kunde erhält immer ein ökologisch wertvolles und einzigartiges Naturprodukt“, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Geschäftsführer der Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. Furnier wird durch Sägen, Messerschnitt oder Schälen vom zuvor gewässerten und gekochten Baumstamm abgetrennt. Beim so genannten Schälen oder Messern entstehen dünne Holzblätter in Stärken von 0,3 bis zu 6 Millimetern. Diese werden nach dem Trocknen auf Trägermaterialien wie Spanplatten, MDF-Platten, Multiplexplatten oder Sperrholz aufgeleimt. Im Ergebnis entstehen niemals identische Aneinanderreihungen von kunstvollen Zeichnungen. Andere Furniere werden zum Beispiel zu edlen Oberflächen für hochwertige Möbel oder Türen im Innen- und Außenbereich verarbeitet.

Autor:
Holzi am 11. Feb. 2013 um 08:47 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5455
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
13 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi