Futterstation für Hunde



Im Hundehaushalt wird man auf kurz oder lang immer vor die Frage gestellt, wohin mit den Näpfen? Eines steht ganz sicher fest, der Trinknapf gehört immer frei zugänglich im Haus integriert.

Jedoch kann die Variante der Futternäpfe durchaus eleganter im Haus versteckt werden, wenn man die Hunde beispielsweise wie beim Barfen nur ein bis zweimal am Tag füttert.

Beim Barfen werden die Hunde in artgerechter Weise mit rohem Fleisch gefüttert, dem man noch Obst und Gemüse untermischt um so eine ausgewogene und vollwertige Mahlzeit für die Tiere zu schaffen.
Da wir leidenschaftlich gern kochen, ist ein Bestandteil unserer Küche ein Schrank mit diversen Kochbüchern und einer Schublade, die bisher eher weniger genutzt wurde aber auf genialer Höhe zum Füttern der Hunde ist.

Nun braucht man nur noch eine Spanplatte, ein paar Klötze und etwas Farbe .
Die Spanplatte wurde an die Maße der Schublade angepasst, und die Näpfe vorerst einmal an den zukünftigen Stellen zur Markierung platziert. Der Außendurchmesser wird angezeichnet und um 5mm verringert. In der Nähe des kleineren Randes ein Loch für die Stichsäge bohren und dann mit viel Ruhe und Geduld aussägen.
Schublade vorbereiten
Die Kanten mit Schleifpapier brechen.
Damit das Ganze in der Schublade eine passende Höhe bekommt, die Höhe der Schublade vermessen und 8 Klötze von einer Vierkantleiste schneiden.
Höhe der Schublade vermessen
Klötze von einer Vierkantleiste
Damit die Klötze ihren Platz bekommen, werden auf der Spanplatte nun an den Ecken und zwischen den jeweiligen Näpfen Löcher vorgebohrt. Auch die Klötze werden mit einem Loch mittig versehen. Mit Holzleim und eine Spaxschraube wurden nun die Klötze an die Spanplatte befestigt.
Löcher vorgebohrt
Klötze an die Spanplatte befestigt
Zum Schluss wurde die Spanplatte noch in der gewünschten Farbe schick angestrichen und wird nun nach dem Trocknen in die Schublade gestellt und kann zurück in den Schrank.
Schublade wieder einbauen
Wie man sieht, schmeckt`s.
Den Hunden gefällt es

Autor:
Holzi am 21. Okt. 2016 um 11:16 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22862
Bookmark:

Comments

Smiley Das ist ja mal eine coole Idee, Futternäpfe in der Schublade! Werde ich gleich mal anfangen, meine Kommode umzubauen, einfach ideal! Danke für die Anleitung! lg Yilmaz

Yilmaz um 11:50 Uhr

Wow meine Hunde würden sich freuen:) Ich hoffe dass ich das hinkriege. Danke für diesen Tipp.

Dörrer um 09:14 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
12 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi