Klimaschutz ausgezeichnet



Die Deutsche Messe AG hat sich bewusst dafür entschieden Ihr EXPO-Dach in Holz zu realisieren. Dadurch wurde ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Aufgrund seiner natürlichen Bauweise mit heimischen Hölzern wurden der Atmosphäre durch das EXPO-Dach dauerhaft 4 238 Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid entzogen.
Aktiver Klimaschutz Deutsche Messe AG
"Die Deutsche Messe AG hat dadurch einen vorbildlichen und aktiven Beitrag zum Klimaschutz geleistet", so Markus Becker, Vorsitzender des Landesbeirates Holz Nordrhein-Westfalen, der heute die offizielle Urkunde und eine entsprechende Plakette der CO2-Bank an Herrn Stephan Kühne, Mitgliedes des Vorstandes der Deutschen Messe AG übergab.

4.238 Tonnen CO2 - um die von der Deutschen Messe reduzierte Menge CO2 wieder auszustoßen, müsste ein Pkw eine Strecke von etwa 22 Millionen km zurücklegen, also ungefähr 700-mal um die Erde reisen. Zum Vergleich: Ein Mensch in Deutschland produziert im Jahr ca. 10 Tonnen CO2. Diese Menge setzt sich hauptsächlich aus den produzierten Abgasen durch das Autofahren und durch das Heizen der Wohnung zusammen.

Und so funktioniert der "ausgezeichnete" Klimaschutz:

Durch den Vorgang der Photosynthese im Blatt des Baumes wird Kohlendioxid (CO2) gespalten. Während der Kohlenstoff (C) im Holz gespeichert wird, geht der Sauerstoff (O) in die Atmosphäre. Der Atmosphäre wird dadurch das Treibhausgas CO2 dauerhaft entzogen und der Kohlenstoff im Holz gespeichert. Mit fortscheitendem Alter eines Baumes verliert dieser Vorgang zunehmend an Wirkung. Der Baum reduziert zunehmend weniger CO2 und sollte durch einen jungen, aktiveren ersetzt werden. Dabei hilft die Holzverwendung: "Reife" Bäume werden geerntet und - wie in Deutschland seit Jahrhunderten üblich- wieder durch mindestens genauso viele junge Bäume ersetzt. Da dem Wald darüberhinaus insgesamt nicht mehr Holz entnommen wird, als im gleichen Zeitraum nachwächst, ist Holzverwendung aktiver Klimaschutz!

CO2-Bank

Die CO2-Bank ist eine Initiative der Wald- und Holzwirtschaft und wird durch den Landesbeirat Holz Nordrhein-Westfalen vertreten. Die CO2-Bank ist eine internationale Datenbank, die die Qualität und Menge der Reduzierung des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) durch die Objekte und Leistungen der Wald- und Holzwirtschaft dokumentiert.

Landesbeirat Holz NRW

Der Landesbeirat Holz Nordrhein-Westfalen ist ein Verein, der die Landesregierung in Fragen der Wald- und Holzwirtschaft berät. Weiterhin bringt er sich in regionale und überregionale Gemeinschaftsaktivitäten ein und entwickelt eigene Initiativen. Der Verein zählt mehr als 100 Mitglieder. Diese setzen sich aus Forstbetriebsgemeinschaften, Sägewerks-, Tischler- und Zimmererbetriebe zusammen. Weiterhin sind Handwerksinnungen und Berufsverbände Mitglied.

Die CO2-Bank erreichen Sie über www.co2-bank.de

Autor:
Holzi am 21. Mai 2009 um 20:41 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2792
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
5 + 13 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi