Laminatböden 2011 – geätzt, gebleicht, gelaugt, gebeizt



Eiche saegerau LandhausdieleVisuelle Tiefe und ausgeprägte Strukturen kennzeichnen die neuen Laminatböden, die 2011 für Aufsehen sorgen werden. Im Fokus stehen sowohl helle, elegante Holzdekore wie Esche und Ulme als auch natürliche, rustikale Optiken in Eiche oder Nussbaum. Gerne optisch verfremdet durch gräulich-weiße Farbgebungen, die das so beliebte, typische Altholzdesign erzeugen. Überhaupt ist die Eiche das Trendholz der Wahl und besticht mit neuen, exklusiven Strukturen wie z.B. „sägerau“, das mit seiner fein ziselierten Oberfläche an frisch geschnittenes Holz erinnert. Als Landhausdiele der Trendsetter schlechthin.

Die innovative Vielfalt der Oberflächenstrukturen zielt auf eines ab: den Laminatböden noch mehr optische Ausdruckskraft zu geben – kombiniert mit einer natürlichen Haptik, die den Unterschied zu echtem Holz vergessen lässt. Ob geätzt oder gebeizt, gebleicht oder gelaugt – die neuen Holzdekore sind einzigartig in ihrer Raumwirkung und passen sich dem puristischen Einrichtungsstil unserer Zeit perfekt an. Mit Seegrau lässt sich der Farbtrend der kommenden Saison gut beschreiben, zeigen die neuen Laminatböden doch die vielfältigen hellen und dunklen Facetten einer ständig sich bewegenden Wasseroberfläche. Daneben gibt es aber natürlich auch die vielen klassischen Holzdekore in warmen, mittelbraunen Naturtönen, die mit neuen Strukturoptiken mehr denn je überzeugen.

Die Oberflächen sind entweder sehr matt oder hochglänzend – eben extrem, ebenso wie die Formate mit den breiten Langdielen (ca. 240 x 2.200 mm ) und langen Schmaldielen (ca. 160 x 2.200 mm) , die am Boden innovative Akzente setzen. Am beliebtesten ist aber nach wie vor die klassische Landhausdiele (ca. 200 x 2000 mm), die sich als das Trendformat bei Laminatböden etabliert. War der Schiffsbodenlook, mit dem der Laminatboden in den 90er-Jahren bekannt geworden ist, eine ganze Zeit lang out, erfährt er nun ein Comeback. Dekore im 3-Stab-Muster machen vor allem bei hellen Hölzern wie Erle, Esche und Ulme eine gute Figur am Fußboden. Brandneu sind verschieden lange Stabformate, die patchworkartig in einer Laminatbodendiele miteinander kombiniert werden – sozusagen die perfekte Synthese aus Landhausdiele und Stabdesign.

Neue Fliesenformate in Textil- oder Metalloptik

Bei den Fliesenformaten findet man 2011 neben vielen attraktiven Steinoptiken mehr und mehr textile Anmutungen in diversen Grautönen, ebenso wie Beton- und Metalloptiken in Zink, Chrom und Kupfer sowie hochglänzende, weiße Uni-Dekore. Neben dem privaten Wohnbereich werden solche Laminatböden besonders gerne im Objektbau eingesetzt, wo sie in großzügig bemessenen Räumen ihre volle Wirkung entfalten können. Sandstein und heller Schiefer sind die Trendsetter bei den Steindekoren. Ebenso wie die Holznachbildungen überzeugen sie mit einzigartigen Oberflächenstrukturen, die einen Eindruck von visueller Tiefe und natürlicher Authentizität geben. Mit umlaufender Fuge – echt oder „gefaked“ – verstärkt sich dieser Eindruck noch.

Auf dem Vormarsch sind außerdem digital bedruckte, kreative Dessins, die mit abstrakten Motiven neue Einrichtungsideen schaffen. Auch hier spielt das beliebte Grau-Weißthema eine große Rolle – aber völlig anders interpretiert als bei Holz oder Stein, z.B. als in sich versetztes, weißes Streifendesign auf cremefarbenem Hintergrund. Geometrische Formen sind trendbestimmend bei den Kreativdekoren. Wellen- oder netzartige Strukturen, zum Teil in transluzenter Optik zeigen in kräftigen oder dezenten Farbtönen innovatives Profil. Die Ideen, die diesen Dekoren zugrunde liegen, sind oftmals der Natur entlehnt und werden im Computer optisch verfremdet. Der moderne Digitaldruck schafft die Möglichkeit, solche Ideen auch in geringen Losgrößen auf Papier zu bringen und damit individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. Laminatböden sind eben die Alleskönner unter den Fußbodenbelägen.

Autor:
Holzi am 18. Jan. 2011 um 04:37 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4123
Bookmark:

Comments

[...] findet man bei Kennstdueinen.de. Wer neues Laminat verlegen muss, der kann sich die Laminat-Trends auf holzwurm-plage.de durchlesen. Extrem matte oder extrem glänzende Oberflächen soll IN sein. Tipps zum [...]

Hallo,

ich hab meinen schönen Laminatboden leider unabsichtlich (da ich nicht gesehen habe, dass die Flasche undicht ist, obwohl sie in einer Plastiktüte stand) mit Cilit B... verätzt/gebleicht! Geht das überhaupt?
Zumindest habe ich nun einen weißen Fleck in Form des Flaschenbodens auf meinem Laminat und bislang hat nichts (der normalen Reiniger) geholfen!!!

Was soll(kann) ich nun tun? Aceton, Nitro-Verdünner (Rat aus dem Baumarkt), Backofenspray oder wegschmiergeln...? Ich weis mir keinen Rat Sad

Viele Grüße

Gast um 23:09 Uhr

Ja, das geht, sogar leider meist schneller als man sich das wünsche gerade da wo man es meist nicht braucht.

Es wäre die Frage ob es sich um Echtholz Laminat handelt, dann wäre auch noch wichtig zu wissen, wie lange hat es den drauf gestanden.

Wenn man die Jahrringe sieht, könnte es sich um Echtholz Laminat handeln. Da könnte man es beizen , so wird es wieder dunkel. aber das sollte man sich vom Tischler machen lassen, der weiß meist welche Beize er nehmen kann, damit es wieder so aussieht wie das ganze Laminat und man hat noch ein paar Jahre Freude dran. Vor allem weil das Laminat an der Stelle ja auch wieder versiegelt werden muss mit Lack oder wenn geölt und gewachst mit den richtigen Produkten behandelt werden, sonst hält das nicht sehr Lange und Sie ärgern sich ein zweites mal über ihr Missgeschick.

Gruß

Michael Finger

Holzi um 06:29 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
6 + 7 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi