Neues Verfahren zur ressourcenschonenden Produktion von Parkettdecklagen



Anlässlich der Domotex 2015, der Weltleitmesse für Bodenbeläge in Hannover, kündigt der Laubholzspezialist Danzer an, seine Starkschnitt Kapazitäten für edle Hölzer im Laufe des Jahres zu verdoppeln. Vor drei Jahren war es Danzer gelungen, die bisher übliche Technik grundlegend zu ergänzen und einen lang gehegten Wunsch der Parkettindustrie zu erfüllen: die edlen Decklagen für Mehrschicht Parkett können jetzt weitgehend verlustfrei gemessert werden; bisher wurden sie häufig mit Rohstoffverlusten von bis zu einem Drittel gesägt. Die europäische Parkettindustrie hat das neue Produkt auf breiter Front gerne angenommen. Die Investitionen in neue Kapazitäten sind notwendig, um die wachsende Nachfrage in den kommenden Jahren zu befriedigen.

Das Messern von edlen Hölzern ist eine seit langem ausgereifte Technik, bei der dünne Blätter verlustfrei von einem Stamm geschnitten werden. Allerdings stößt dieses Verfahren ab einer gewissen Schnittstärke an seine Grenzen; daher werden dickere Holzlamellen gesägt. Der Nachteil des Sägens ist, dass die Schnittbreite des Sägeblattes Sägemehl produziert. „Seit Danzer in der Lage ist, auch dickere Lamellen zu messern, machen wir in diesem Prozessschritt annähernd 100% des wertvollen Rohmaterials für die folgenden Verarbeitungsschritte nutzbar“ , so Rudi Heinzelmann, der Leiter des Fußbodenholzprogramms bei Danzer; gleichzeitig schränkt er ein: „Da der Messerprozess kapitalintensiver ist als der Sägeprozess, kommt der Ausbeutevorteil zwar 100% der Holzressource zu Gute, resultiert aber nicht in grundsätzlich niedrigeren Kosten gemesserter Decklagen.“

Im Entwicklungsprozess konnte man bei Danzer auf seine selbst entwickelten best-in- class Messermaschinen, VS 4000, und jahrzehntelange Erfahrung aus der Furniererzeugung zurückgreifen. Außerdem hat man in den letzten drei Jahren gemeinsam mit Kunden die notwendigen Optimierungen vorangetrieben und am Standort Mělník (Tschechien) in neue Technologien investiert. Zwei große Herausforderungen waren vor der Einführung der gemesserten Decklagen zu meistern: zum einen müssen Stärkentoleranzen im Zehntelmillimeter-Bereich eingehalten werden – trotz der riesigen Kräfte, die auf die Maschine wirken, wenn sie einen bis zu einer Tonne schweren Baumstamm 70 mal pro Minute am Messer vorbei hin und her bewegt. Zum anderen musste die notwendige Oberflächenqualität durch eine Optimierung von Messer- und Trocknungsprozess garantiert werden; das Messern der Decklagen bedeutete zunächst mehr Stress für die Oberfläche als das Sägen, aber dieser Nachteil konnte in Zusammenarbeit mit Kunden für zahlreiche Anwendungen überwunden werden. Im vergangenen Jahr wurden in Mělník etwa eine halbe Million Quadratmeter Starkschnitt Decklamellen in Fixformaten erzeugt. 2015 investiert Danzer in weitere Beschneidungsanlagen und Trockenkammern und wird seine Kapazität verdoppeln.

Gemessert werden die Starkschnitt Decklagen zwischen 2,3mm und 4,1mm; der größte Teil in 3mm. Die am meisten nachgefragte Holzart wird nach Einschätzung bei Danzer in 2015 wie schon im Vorjahr die europäische Eiche. Aufgrund seiner Flexibilität im Einkauf und technischen Fähigkeiten können bei Danzer aber auch kurzfristig viele andere Holzarten im Starkschnitt dargestellt werden. Im klassischen Dünnschnitt hat Danzer im vergangenen Jahr mehr als 100 Holzarten aufgearbeitet.

Starkschnitt Hölzer von Danzer werden vermehrt auch für Möbel verwendet, bei denen der Look von Massivholz gewünscht ist und starke Decklagen oft sogar technisch überlegene Eigenschaften ermöglichen, z. B. erhöhte Verzugsfestigkeit. Je höherwertiger die Holzart, desto stärker fällt der Ausnutzungsvorteil gemesserter Decklagen auch ökonomisch ins Gewicht. Holzarten wie Nussbaum oder Weißesche lassen sich technisch noch besser im Starkschnitt aufarbeiten als Eiche. In seinen zwei Furnierwerken in Nordamerika verwendet Danzer den gleiche Maschinentyp wie in Europa; daher können Starkschnitt Hölzer von Danzer auf beiden Kontinenten angeboten werden.

Autor:
Holzi am 28. Feb. 2015 um 06:16 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22489
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
5 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi