PIURE – variantenreiche Neuheiten auf der Möbelmesse in Köln



Auf der imm cologne 2014 überzeugt der deutsche Möbelhersteller PIURE erneut die Besucher mit finalisierten Messeneuheiten und Inspirationen zu emotionaler Raumgestaltung. PIURE präsentiert Sideboards, Regale und Schränke mit Substanz und veranschaulicht die komplexen und raffinierten Möglichkeiten der filigranen Systeme. Die Produktstruktur stellt sich entsprechend dem Gestaltungscredo klar und reduziert dar. Demnach konzentriert sich PIURE auf die vier Produktlinien Line, Nex, Flex und Puro mit vielen neuen Varianten, welche an Tiefe gewinnen.
Nex-Box mit deko von Piure Bild Piure
Das Sideboardprogramm Line ist ab 2014 mit einer matt satinierten Glasoberfläche erhältlich. Die Feinheit der Abdeckplatte und Außenseiten verleihen den Möbeln einen unverwechselbaren Charakter. Die Front gibt es grifflos und mit Profilgriff. Die grifflosen Fronten werden per Touch-System bedient und stehen in zwei Varianten zur Auswahl: Rahmenlos in der puren Form oder umrandet mit einer Fassung für alle Ausführungen Mattlack, Hochglanz, Glas klar, Glas matt, Eiche und Nussbaum. Als Fronten stehen Türen, Schubkästen, Klappen und offene Fächer in vielen, abgestimmten Höhen zur Auswahl. Innerhalb eines Korpusses können Frontvarianten individuell an geordnet und frei kombiniert werden. Ebenso variantenreich sind die Korpus-Maße und spezielle Lösungen zur Unterbringung von CDs, DVDs sowie HiFi-Geräten. Es stehen zahlreiche Material-, Farb- und Ausführungsvarianten zur Verfügung,um die individuellen und interessanten Kombinationen zu ermöglichen.

Mit den Erweiterungen Sideboard, Boxen, Paneel und Schrank des erfolgreichen Boxensystems NEX unterstreicht die Münchner Designmarke ihre Expertise im Bereich hochwertiger Kastenmöbel. Diese passen sich individuellen Vorstellungen zur persönlichen Raumgestaltung an und lassen weder bei der Qualität noch optisch Wünsche offen. Das beliebte Boxensystem Nex fasziniert 2014 mit zahlreichen neuen Facetten sowie durch viele Kombinationen aus Linien, Flächen, Volumen, Materialien und Farben. Die Box gibt es mit grifflosen Türen, Klappen, Schubkästen oder offen. Für alle Elemente der Boxen – Fronten, Innenseite und Rahmen – stehen Farblackierungen in Matt oder Hochglanz sowie Vollholzvarianten (Eiche oder Nussbaum als 5-Lagen Platte) zur Verfügung. Individuell zusammengefügt ergeben sich einzigartige Sideboards. Spannungsreiche Kompositionen und subtile Akzente wie beispielsweise das feine Kantenbild, das durch die anspruchsvolle Gehrungstechnik geprägt ist, sowie die lockere Optik verleihen dem System Finesse. Durch horizontale Drehungen der Boxen und die dadurch ermöglichte flexible Anordnung der Stirn- und Rückseite eignet sich NEX ebenfalls perfekt für die Aufstellung im Raum. Nex kann wahlweise auf einem Fuß-, einem Rahmengestell oder einer Bodenplatte vor der Wand stehen, frei hängend an der Wand befestigt werden oder frei im Raum platziert werden.
Nex-Sideboard in weiß von Piure Bild Piure
Komplett neu ist das auf der imm cologne vorgestellte Nex Sideboard – eineKomposition aus den aneinandergereihten oder gestapelten Boxen, die durch eine durchgehende, hauchdünne Abdeckplatte verbunden werden. So kombiniert verbinden sich Nex Sideboard und Nex Boxen ideal zu einer feinen, lockeren Wandabwicklung. Es entsteht ein ruhiges, harmonisches Bild bei gleichbleibender Individualität. Gesteigert wird die Perfektion des Möbels durch makellose Eckverbindungen im aufwändigen Gehrungsverfahren. Auf Wunsch wird eine fein gestaltete Griffleiste montiert, die sich harmonisch in das Erscheinungsbild einfügt.
NEX-Paneel von Piure Bild Piure
Speziell für die direkte Montage von TV-Geräten oder Musikanlagen bietet PIURE das elegante Nex Paneel. Hinter dem dezent gehaltenen Wandsystem in allen Matt- und Hochglanzfarben oder Vollholz verschwinden sämtliche Kabel und Anschlüsse. So sind sowohl funktionale als auch gestalterische Freiheiten gegeben. Optisch spiegelt sich durch horizontale Akzentuierung die feine Stilistik des Systems wider. Einzelne Nex Boxen und Glas-Tablare − wahlweise vollflächig mattlackiert oder furniert − werden einfach in die schmalen und stabilen Systemschienen eingeschoben und nach individuellen Vorstellungen angeordnet.

Autor:
Holzi am 20. Jan. 2014 um 17:42 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/9837
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi