Spülen Sie noch von Hand oder genießen Sie schon?



Die neuen Geschirrspüler arbeiten so leise, energiesparend und gründlich, dass ihre Besitzer wieder mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens haben …

Wie schön, dass es Dinge gibt, die uns Alltagspflichten abnehmen und dazu auch noch eine Bereicherung für unser Leben und die Umwelt sind. Die Rede ist von modernen Elektro-Hausgeräten, wie beispielsweise den neuen Geschirrspülern. Sie arbeiten besonders energieeffizient, geräuscharm, leistungsstark und komfortabel. „Und abgesehen davon, dass bei jedem Handabwasch bis zu 40 Liter Wasser benötigt werden, sparen die neuen Automatik-Geschirrspüler vor allem kostbare Eigenzeit, damit sich ihre Besitzer neuen Interessen und den schönen Dingen des Lebens widmen können“, betont Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim.

Eine Sensation sind die Verbrauchswerte der neuen Ressourcen schonenden Geräte. Während der Wasserverbrauch in den 80er Jahren noch bei 50 bis 60 Litern pro Spülgang lag, benötigen sparsame Marken-Geschirrspüler heute zwischen 10 und 12 Litern. Topgeräte bewältigen 13 Maßgedecke – das sind rund 151 Einzelteile – mit nur 7 Litern Wasser und 0,97 kWh Strom. Manche Modelle können auch an eine Warmwasserleitung angeschlossen werden, so dass sich ihr Stromverbrauch pro Spülrunde sogar auf 0,60 kWh reduziert. Eine Spitzenleistung und ein neuer Weltrekord. Darüber hinaus schonen neue Geschirrspüler nicht nur die Umwelt, sondern sparen dazu auch noch viel Geld, denn ihr Lebenszyklus liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Premiumgeräte bringen es sogar auf 20 Jahre.
neuen Geschirrspüler
„Und dass gute Gläser nicht in den Spüler dürfen und nach wie vor doch noch von Hand gespült werden müssen, ist ein ebenso weit verbreiteter Irrtum wie die Vorstellung, dass sich ein Geschirrspüler im Ein-Personen-Haushalt nicht lohnt. Spezielle Glaspflege-Programme stimmen die Wasserhärte heute exakt auf das empfindliche Spülgut ab, so dass blinde Gläser längst der Vergangenheit angehören. Und die Antwort auf die Frage: 40 Liter beim Handabwasch oder 7 Liter beim Komfortspüler? dürfte auch eindeutig ausfallen“, so AMK-Geschäftsführer Frank Hüther.

Neben besonders geräuscharmen Spülprogrammen – die derzeit leisesten Spüler arbeiten heute im Nachtspülprogramm bei kaum noch hörbaren 39 dB – punkten hochmoderne Geräte mit zahlreichen komfortablen Ausstattungsdetails. Dazu zählen beispielsweise verschiedene Normal-, Intensiv- und Spezialprogramme. Oder eine ausgeklügelte Sensortechnik, die sämtliche Abläufe vollautomatisch anpasst, damit die Geräte so energieeffizient wie möglich arbeiten. Im Geräteinnenraum sorgen höhenverstellbare Körbe, die einfach und flexibel zu beladen sind, eine dritte Beladungsebene oder teilbare Besteckschubladen mit herausnehmbaren Einsätzen für besten Bedienkomfort. Auch stark verschmutztes Spülgut bringen die neuen Spüler schnell wieder auf Hochglanz, z.B. mit einer zu­schaltbaren Wasserhochdruckbehandlung. Andere Modelle entfernen angetrocknete Speisereste erfolgreich mit der natürlichen Kraft heißen Dampfes. Und ist ein Gerät auch noch mit einer Zeit verkürzenden Option ausgestattet, so lässt sich die Dauer der einzelnen Spülprogramme bei Bedarf um bis zu 50 % verkürzen.

Ganz neu am Markt sind Einbau-Geschirrspüler, die sich in einen sockellosen Unterschrank sowie in ergonomischer Bedienhöhe in ein Highboard oder einen Hochschrank integrieren lassen. Mit nur 45 und 60 cm Höhe sparen sie zwar am Platz, nicht jedoch an der Leistung, denn was ihre Spülkraft, Sparsamkeit und Schnelligkeit anbelangt, stehen sie den großen Standardgeräten in nichts nach. Die kleinen Neuen fügen sich dazu äußerst flexibel in jede Küchenplanung ein, denn sie lassen sich mit allen anderen Einbaugeräten kombinieren – mit den herkömmlichen ebenso, wie mit Geräten im Kompaktformat für die 45 cm hohe Möbelnische.

Wie innovativ das Produktsegment Geschirrspülen ist, zeigt sich auch beim Trocknungsvorgang, der bislang zeit- und energieaufwändig war und nun durch ein zukunftsweisendes neues Trocknungsverfahren wesentlich verkürzt werden konnte. So werden Geräte angeboten, bei denen spezielle saugfähige Mineralkügelchen eingesetzt werden, die Feuchtigkeit aufnehmen und anschließend in Energie umwandeln können. Diese Eigenschaften ermöglichen eine noch schnellere und energieeffizientere Trocknung des Spülgutes. Und es kommt noch besser: Die kleinen Mineralien regenerieren sich bei jedem Trocknungsvorgang wieder von selbst und halten ein Geräteleben lang.

„Geschirrspüler sind kein unnötiger Luxus, sondern unentbehrliche, äußerst effizient arbeitende und Eigenzeit sparende Küchenhelfer, die im Haushalt dafür sorgen, dass wir mit den kostbaren sowie knapper werdenden Ressourcen Wasser und Strom intelligent, umweltbewusst und eigenverantwortlich umgehen“, resümiert AMK-Geschäftsführer Frank Hüther. „Daher mag die Frage erlaubt sein: Spülen Sie noch von Hand oder genießen Sie schon das gute Gefühl, etwas für sich selbst, Ihren Geldbeutel und unserer Umwelt zuliebe zu tun? Und fürs Genießen in geselliger Runde haben Sie dann auch mehr Zeit!“.

Autor:
Holzi am 16. Dez. 2009 um 09:00 Uhr
SChlagwort:
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3208
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi