Start in die Terrassendielen-Saison mit „Wissen vom Fach“



Zum vierten Mal fand am 13. Februar 2014 das Terrassendielen-Seminar des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz ) in Zusammenarbeit mit dem Thünen-Institut für Holzforschung in Hamburg statt. Mit 110 Teilnehmern war der große Hörsaal des Institutes bis auf den letzten Platz besetzt. Sieben Experten aus Wissenschaft, renommierten Prüf- und Forschungsinstituten und aus der Sachverständigenpraxis referierten über Terrassendielen aus Massivholz , Holz (WPC)- und Naturfaser (NFC)-Verbundwerkstoffen.

In seiner Begrüßung skizzierte Josef Plößl vom GD Holz den Markt für Gartenholz im vergangenen Jahr. Nach den Zahlen des Betriebsvergleichs des GD Holz lag der Umsatz bei dem Gartenholz-Sortiment 2013 trotzt des wetterbedingten katastrophalen Frühjahrs dann doch noch 1 % über den Umsätzen von 2012. Die Massivholzdiele musste Marktanteile abgeben; die WPC-Diele hat überproportional zugelegt. Der Vergleich mit anderen Erhebungen lässt vermuten, dass mittlerweile jede vierte Diele aus WPC oder Naturfaser-Composite-Produkten (NFC) besteht.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung lagen auf einer guten Mischung aus Fachvorträgen über Holzarten, Holzartentrends und besondere Eigenschaften von Massivholzdielen (Dr. Gerald Koch vom Thünen-Institut Hamburg), dem Vergleich deren Haltbarkeit mit WPC-Terrassen (Prof. Dr. Andreas Krause, Zentrum für Holzwirtschaft der Universität Hamburg), über die elektrische Aufladung von WPC-Terrassen (Dipl. Ing. Detlef Kleber, IHD Dresden) und über die Nutzungs- und Verwendungseigenschaften und Prüfkriterien von WPC-Terrassen (Dr. Hans Korte, Innovationsberatung Holz und Fasern, Wismar). Nach der Mittagspause ging es um die jüngsten Ergebnisse aus der Forschung über die Lebensdauer, Rutscheigenschaften, Ökoakzeptanz und Brandverhalten bei Holzterrassen (Dipl. Ing. Claudia Koch, Holzforschung Austria, Wien) und über häufige Fehler in der Praxis (Thomas Wilper, Sachverständiger aus der AG Holz-Sachverständigen im GD Holz, Münster). Die Veranstaltung wurde mit aktuellen Informationen zu den ersten Erfahrungen mit dem Holzhandelssicherungsgesetz (Dr. Gerald Koch, Hamburg) und über Aus- und Wiedereinbaukosten bei Terrassenreklamationen (Dr. Katharina Gamillscheg, GD Holz, Berlin) abgerundet.

Rahmen für die Veranstaltung bot eine kleine Ausstellung über Befestigungssysteme und Unterkonstruktionslösungen für Terrassendielen. Insgesamt werteten die Teilnehmer die diesjährige Veranstaltung als eine hochwertige Informations- und Netzwerkveranstaltung rund um das Thema „Terrassendielen“.

Autor:
Holzi am 24. Feb. 2014 um 08:35 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/11778
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
7 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi