VDMA: Deutsche Holzbearbeitungsmaschinen - LIGNA wird Orientierung bringen



Anlässlich der nationalen Auftakt-Pressekonferenz am 12. Mai 2009 in Hannover sieht der VDMA Fachverband Holzbe­arbeitungs­maschinen die Leitmesse der Holzbranche LIGNA , die vom 18.05. bis 22.05 in Hannover stattfindet, als Impulsgeber in schwierigem Fahrwasser.
LIG07_H12_2025845
"Die LIGNA 2009 wird der Branche Orientierung geben", teilte Dominik Wolfschütz, Referent im VDMA Fachverband Holzbe­arbeitungs­maschinen, mit.Die deutschen Hersteller produzierten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2008 rund sechs Prozent weniger stationäre Holzbearbeitungsmaschinen und erreichten einen Produktionswert von rund 2,9 Mrd. EURO. "Damit hat sich der Mitte letzten Jahres angekündigte Abschwung auch bereits in den Zahlen niedergeschlagen", berichtete Dominik Wolfschütz. "Einige Teilsegmente, wie die Anlagenbauer und Ausrüster der Holzwerkstoff- und Sägeindustrie, konnten jedoch ihren Umsatz zum Teil noch deutlich steigern. Dies hat sich allerdings nicht in der Produktionsstatistik niedergeschlagen", ergänzte Wolfschütz.

Seriöse Prognose derzeit unmöglich

Das laufende Jahr 2009 zeigt für die gesamte Breite des Maschinenbaus eine negative Entwicklung. Auch die Hersteller von Holzbearbeitungs­maschinen mussten einen Einbruch bei den Auftragseingängen, beginnend im Herbst des letzten Jahres, hinnehmen. Bereits im Februar 2009 hatte der Fachverband seine Prognose für das laufende Jahr von Minus fünf Prozent auf Minus 20 Prozent nach unten revidiert. "Wir halten noch an unserer Prognose fest. Aufgrund der momentan enormen Verunsicherung am Markt ist jedoch jedes Szenario denkbar." Potenzielle Investoren befinden sich in einer Art Schockstarre. Geplante Investitionen werden verschoben oder sogar storniert. Hauptursache hierfür ist, dass die Investitionswilligen fast überall auf der Welt auf größte Schwierigkeiten bei der Finanzierung stoßen. "Ob die Talsohle schon erreicht ist und wie sich ein Aufwärtstrend darstellen könnte, kann man derzeit nicht seriös abschätzen.", erklärt Wolfschütz. Besser als im Gesamt­durch­schnitt sieht es im deutschsprachigen Raum bei den Kunden aus dem Handwerk aus. Diese haben noch vergleichsweise gut gefüllte Auftragsbücher und kaufen, wenn auch auf niedrigeren Niveau, daher auch noch Maschinen.

LIGNA gibt der Branche die Richtung vor

"Nach der LIGNA wissen wir mehr", zeigt sich Wolfschütz überzeugt. "In den Gesprächen mit den Kunden, die aus der ganzen Welt nach Hannover kommen, werden die Firmen erfahren, worauf sie sich in den kommenden Monaten einstellen müssen. Der Austausch mit der gesamten Holz -Community ist die einmalige Chance, etwas Licht in die unübersichtliche Situation zu bringen", ergänzt Wolfschütz.

Hersteller zeigen Technologien zur Ressourceneffizienz

Die LIGNA HANNOVER 2009 steht im Zeichen der Ressourcen­effizienz. "In der derzeit schwierigen Absatzsituation mit der die Holz- und Möbelindustrie konfrontiert ist, hat sich der Druck zur Kostenreduktion, trotz fallender Preise für Energie und Rohmaterialien, nicht verringert. Ganz im Gegenteil: Wir sind überzeugt, auf das richtige Pferd gesetzt zu haben.", sagte Wolfschütz.

Auch in konjunkturell schwierigen Zeiten seien antizyklische Investitionen ein probates Mittel, um aus der Krise gestärkt hervorzugehen, erläuterte Wolfschütz.

Autor:
Holzi am 16. Mai 2009 um 14:45 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2778
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi