1. Interior Design Kongress auf der interzum



Parallel zur interzum 2009 findet am 14. Mai im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse der erste Interior Design Kongress statt. Die eintägige Veranstaltung steht unter dem Thema "Neue Materialien und Trends für den mobilen Innenausbau ". Dieser gemeinsam von der MunichExpo Veranstaltungs GmbH als Veranstalter der Messe "Materialica" und der Koelnmesse initiierte Kongress widmet sich den Themen Nanomaterialien, Leichtbau und Strukturkonzepte, Oberflächenfunktionen sowie Licht und Kommunikation. Für die Teilnahme wird ein Kostenbeitrag von 495 Euro plus Mehrwertsteuer erhoben.

Für den 1. Interior Design Kongress konnten die Veranstalter namhafte Kooperationspartner gewinnen. Dazu gehören Caparol Industrial Solutions (CIS), Engineered nanoProducts Germany AG (EPG), die Technologie-Agentur "materialsgate" sowie die Nanogate AG. Den informativen Kongresstag leitet der Impulsvortrag von Dr.-Ing. Christoph Konetschny, materialsgate, mit dem Thema "Transfer & Substitution - Materialimpulse für den mobilen Innenausbau" ein.

Im anschließenden Themenblock Nanomaterialien erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zu den Themen Sol-Gel und Nanobeschichtungstechnik für Easy-to-Clean und mikrobizide Anwendungen (Carsten Schmidt, EPG AG), zum Design und zur Funktion von Kunststoffkomponenten (Michael Jung, Nanogate) sowie über die neue Generation weiterentwickelter Nanometalle (Dr. L. Leidolph, IBU-Tech).

Im Themenblock Leichtbau und Strukturkonzepte informieren die Vorträge über die neue Aluminiumverbundplatte im Alu-Look "Hylite" (Oliver Dalferth, Alcan), über das thermisch modifizierte und speziell für den Nassraum konzipierte Holz "Miraqua" (M. Pristovnik, Mitteramskogler) sowie über die Leichtbauplatte "Metawell", die sich als reinmetallisches Sandwich in zahlreichen Produkten der Verkehrstechnik, dem Schiffbau und Innenausbau wieder findet (K. Wesolowski, Metawell).

Der dritte Themenblock Oberflächenfunktionen widmet sich mit einem Vortrag von Hendrik Gebauer vom Laser Zentrum Hannover e.V. dem Strukturieren von Glasoberflächen mit Laserstrahlung, behandelt mit dem Referat von Arne Haberkorn, Fraunhofer IFAM, das Thema der elektrisch leitfähigen Verbundmaterialien für den funktionalen Innenausbau und setzt lackbasierte Dekore und Funktionen als Impulsgeber auf die Tagesordnung.

Im abschließenden Themenblock Licht & Kommunikation stellt Dr. Andreas Roye, Robatex, die Möglichkeiten des lichtleitenden Betons im hochwertigen Innenausbau vor. Oliver Wiesener, Schreiner VarioLight, referiert über Bedienelemente und Licht auf Folie und Kristin Knappstein, Philips, zeigt die emotionalen Stimmungswelten sowie neue Beleuchtungskonzepte, die durch die organischen Leuchtdioden, kurz OLEDs genannt, möglich werden.

Materialtrends, die in der Möbelindustrie aktuell sind und nicht selten von der Automobilindustrie vorweggenommen werden, dokumentieren nicht nur Schönheit, sondern setzen auf Qualität und Langlebigkeit innovativer Konzepte. Die Verbindung des 1. Interior Design Kongresses mit der interzum bietet den Teilnehmern einen kompakten Überblick über visionäre Technologien und innovatives Design bei Beschlägen und Oberflächen, Holzwerkstoffen und Furnieren sowie bei Leder, Polster und Polstermaschinen. Rund 1.350 Aussteller aus aller Welt präsentieren auf der internationalen Leitmesse interzum ihre Neuheiten. Anmeldungen zum Kongress unter: www.interior-design-kongress.de

Autor:
Holzi am 11. Mai 2009 um 08:02 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2768
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi