„BWS 2011“ in Salzburg: Innovationsplattform mit Top-Fachprogramm



Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das Rahmenprogramm wartet mit zahlreichen Highlights auf. Rund 325 Aussteller aus dem In- und Ausland in vierzehn Hallen und einer Gesamtausstellungsfläche von 35.000 Quadratmetern werden für die 32. „BWS“ in Salzburg erwartet. Diese Eckdaten sind die beste Bestätigung dafür, dass der Termin im März 2011 gut ankommt. Die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete „Internationale Fachmesse für Fertigungsbedarf, Holzbe- und -verarbeitung, Eisenwaren, Werkzeug, DIY-Bedarf, Schloss & Beschlag“ geht vom 23. bis 26. März 2011 im Messezentrum Salzburg über die Bühne. Sie bietet dem holzbe- und -verarbeitenden Gewerbe, der Industrie sowie dem Eisenwarenhandel aus Österreich und den benachbarten Ländern den idealen, weil zentralen und hoch kompetenten Branchentreffpunkt im gesamten Alpen-Donau-Adria-Raum.

„Die ‚BWS’ ist eine klassische ‚Handwerksmesse’, eine Fachmesse für Klein- und Mittelbetriebe, die mehr als 90 Prozent des Fachpublikums ausmachen“, erläutert Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, den Stellenwert. Für die KMU stellen nationale und interregionale Fachmessen wie die ‚BWS’ unverzichtbare Informations-, Kommunikations- und Order-Plattformen dar“, unterstreicht Blaikner.

Fixgröße im internationalen Messekalender

„Die ‚BWS’ ist alle zwei Jahre die österreichische Branchenplattform mit starker Ausstrahlung nach Süddeutschland und Norditalien“, erklärt Messeleiter Ing. Andreas Wetzer. Das bestätigen übrigens auch die Ergebnisse einer Umfrage, die bei der vergangenen „BWS“ im Jahr 2009 gemacht wurde. Sieben von zehn Fachbesuchern gaben an, keine andere vergleichbare Fachmesse zu nutzen. Dass sich die Bedeutung der „BWS“ nicht rein auf heimisches Fachpublikum beschränkt, belegt eine andere Zahl - der Anteil der internationalen Fachbesucher lag 2009 bereits bei etwas mehr als 20 Prozent. Durch gezielte Marketingaktionen soll dieser Anteil 2011 weiter gesteigert werden; mit Berechtigung, denn „die ‚BWS’ hat sich längst zur interregionalen Informations-, Kommunikations- und Order-Plattform entwickelt“, unterstreicht Andreas Wetzer.

Attraktives Rahmenprogramm

Neben dem umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsangebot der Aussteller erwartet die Fachbesucher ein Top-Rahmenprogramm mit einer Reihe von Veranstaltungen rund um die einzelnen Messefachbereiche. So widmet sich eine Vortragsreihe speziell dem Thema „Türsicherheit“ mit den Bereichen Feuerschutz, Einbruchhemmung und CE-Kennzeichnung. Weiters geht am 26. März der „Holzbautag“ über die Bühne − eine Kooperation mit der Salzburger Landesinnung Holzbau, die auch ihre Fachgruppentagung im Rahmen der „BWS“ abhält. Eine Veranstaltung der TischlerService GmbH, einer Tochter der Bundesinnung der Tischler und des Holzgestaltenden Gewerbes befasst sich mit der „Schwachstelle – Baukörperanschluss von Fenstern und Außentüren“. Das weitere Rahmenprogramm wie auch alle anderen Informationen zur „BWS“ ist demnächst unter www.bwsmesse.at abrufbar.

Themenschwerpunkt Dach/Wand

Speziell für den Bereich Dach/Wand wird das gleichnamige Innovationsforum installiert, wo sämtliche Themen wie Dachbodenausbau, Wärme- und Schalldämmung, Abdichtung, energetische Sanierung von Fassade/Außenwand sowie innovative Materialien und intelligente Gebäudetechnik im Mittelpunkt stehen. Dachdecker, Spengler, Abdichtungs- und Trockenbaufirmen, aber auch Betriebe aus Holzbau, Zimmerei und Innenausbau finden dieserart gezielt ihre thematischen Ansprechpartner. Das Innovationsforum Dach/Wand wird somit zur idealen Plattform für die Präsentation von Produktneuheiten aus diesem Bereich.

NEU: Mitfahrgelegenheit und Twitter nutzen

Zwei absolute Neuheiten in punkto Besucherservice: Erstens die Ankündigung der Rahmenprogrammpunkte via Twitter. Damit keiner der Rahmenprogrammpunkte verpasst wird, kündigt der neue Service jede Veranstaltung eine halbe Stunde vor Beginn an.

Zweitens das Angebot der Mitfahrerplattform www.mitfahrgelegenheit.at. Für alle, die nicht mit dem eigenen Pkw anreisen (wollen), stellt Reed Exhibitions Messe Salzburg eine neue alternative Anreisemöglichkeit vor. Der Link www.autozum.at/mitfahrgelegenheit führt zur Online-Plattform www.mitfahrgelegenheit.at, die variantenreiche Gelegenheiten für die An- und Abreise rund um den Messetermin in Salzburg anbietet. Eine Alternative, die nicht nur Geld, sondern auch CO2-Emissionen einsparen hilft.

Autor:
Holzi am 05. Jan. 2011 um 11:59 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4100
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
10 + 2 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi