Erste Absolventen aus dem Studiengang Innenausbau für die Branche



Etwa 150 Gäste kamen am 25. Juli 2008 zur Festveranstaltung anlässlich der Verabschiedung der ersten Absolventen des Studienganges Innenausbau an die Hochschule Rosenheim.
PM FHR Verabschiedung Absolventen Innenausbau
Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule, Professor Dr. Alfred Leidig, würdigten Klaus Stöttner, Mitglied des Bayerischen Landtags, und Konrad Steininger, Präsident des Fachverbandes Schreinerhandwerk Bayern, das innovative Konzept des Studienganges Innenausbau und den hohen Stellenwert, den die Hochschule den praktischen Aspekten ihrer Bildungsangebote einräumt. Sie wünschten den ersten 28 Absolventen einen guten Start in den neuen Beruf. Der Vizepräsident der Hochschule, Professor Heinrich Köster, betonte die Bedeutung des Studienganges für die Bauwirtschaft. Die Initiative für den neuen, im deutschsprachigen Raum einzigartigen Studiengang Innenausbau, kam vom Fachverband Schreinerhandwerk in Bayern, der traditionell enge Kontakte zur Rosenheimer Hochschule pflegt. Verschiedene Faktoren machten es notwendig, für die Innenausbaubranche einen eigenen Ingenieurstudiengang anzubieten:

- Größere Betriebe, die die komplexen Arbeiten des Innenausbaus aus einer Hand anbieten, erfordern eine ingenieurmäßige Herangehensweise an die Lösung der Aufgaben.

- Die Bauaufgaben wurden in den letzten 10 Jahren und werden auch in Zukunft vor allem in bauphysikalischer Sicht (Schallschutz, Wärmeschutz und Brandschutz) immer komplexer

- Die zunehmende Bedeutung des Bauens im Bestand, das im Wohnungsbau seit geraumer Zeit den Umsatz der Neubauten deutlich übertrifft, spiegelt sich in den klassischen akademischen Ausbildungsrichtungen bisher nicht entsprechend wider.

Der Studiengang ist in den letzten vier Jahren sehr gut vorangekommen. Gut 200 Studierende sind derzeit immatrikuliert. Auch die Kontakte zur Wirtschaft entwickelten sich sehr gut. Die erste und bislang einzige Professur für Trockenbau - gestiftet vom Marktführer Knauf Gips KG - ist mit Professor Dr. Jochen Pfau optimal besetzt. Insgesamt kristallisierte sich heraus, dass das Ausbildungskonzept national und international große Beachtung findet.

Die enge Verzahnung mit der Wirtschaft wurde auch von Dipl.-Ing. (FH) Herbert Regente gewürdigt. Er ist Mitglied des Beraterkreises Innenausbau, der sich aus ausgewählten Vertretern der Industrie, des Handwerk und der Hochschule zusammensetzt. Im Beraterkreis wurde jede einzelne Vorlesung des Curriculums inhaltlich diskutiert und den Erfordernissen der Wirtschaft angepasst.
PM FHR Projekt Hotelsuite
Später hatten die Gäste dann Gelegenheit, die Labore im Neubau der Fakultät für Holztechnik schon vor deren offizieller Einweihung zu besichtigen. In der neuen Prüfhalle ist unter anderem ein 1:1-Modell der Hotelsuite aufgebaut, mit der die Rosenheimer Innenausbaustudenten gemeinsam mit Ausbautechnikern der Vilshofener Fachschule für Bau- und Gasbautechnik den Wettbewerb "Phantasiewelten" des Bundesverbandes Ausbau und Fassade gewannen. Das großzügige Foyer des Neubaus nutzen die Studierenden, um Studienarbeiten und Projekte der einzelnen Semester zu präsentieren. Im Showroom des Studienganges werden den Studierenden in Zukunft die Neuentwicklungen der Industrie für die Innenausbaubranche gezeigt und können von ihnen erprobt werden.

Das Projekt "Innenausbau" hat seine erste Phase absolviert. Stillstand und Zurücklehnen wären jetzt aber falsch. Die Einführung des dualen Studiums mit den Lehrberufen Schreiner sowie Maler und Lackierer ist in Vorbereitung und wird die ohnehin sehr engen Kontakte zur Wirtschaft noch weiter intensivieren. Der Beraterkreis wird dabei helfen, die Lehrinhalte in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess up-to-date zu halten.

Die ersten Anfragen von Unternehmen nach den Absolventen kamen tatsächlich bereits vor vier Jahren. Jetzt - im Sommer 2008 - wird die Hochschule Rosenheim endlich in der Lage sein, diese Anfragen mit Absolventen zu beantworten.

Autor:
Holzi am 26. Jul. 2008 um 09:53 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2079
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
6 + 14 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi