FSC Deutschland über aktuelle Debatte zur Online-Claims-Platform erfreut?



FSC Deutschland zeigt sich erfreut über die Resonanz zum Start der freiwilligen Test-Phase seiner Plattform für FSC-Aussagen, der Online-Claims-Platform (OCP). Insbesondere die Debatte in der Fachöffentlichkeit sowie die umfangreiche Kommunikation durch Vertreter der Holzindustrie zeigen die Aktualität des Themas. Dies bestätigt, dass der FSC beim Thema„Glaubwürdigkeit bei der Holzherkunft“ am Ball ist, die Qualität seines Systems kontinuierlich steigert und hier erneut eine Vorreiterrolle übernimmt. Nach Überzeugung des FSC Deutschland ist die Frage der Glaubwürdigkeit ein Thema, dem sich die gesamte Holz -Branche stellen muss.

Seit einigen Monaten wird das Thema der geplanten Nachweisplattform für FSC-Aussagen (OCP) innerhalb des FSC sowie in Fachkreisen intensiv diskutiert. Die kürzlich begonnene Testphase bei einigen Unternehmen, die freiwillig die OCP nutzen, wird derzeit auch seitens der Holzindustrieverbände intensiv begleitet. Der FSC Deutschland begrüßt diese aktive Auseinandersetzung mit der FSC-Zertifizierung. Dies zeigt die herausragende Bedeutung von FSC und die Notwendigkeit einer unabhängigen Nachweisführung für die Holzindustrie sowie das holzverarbeitende Gewerbe.

Die vom Deutschen Holzwirtschaftsrat (DHWR) durchgeführte, nicht repräsentative Umfrage zum Thema OCP bei europäischen Unternehmen in der Holzverarbeitung unterstreicht nach Auffassung des FSC Deutschland, wie wichtig de Frage der Glaubwürdigkeit im Holzhandel heute ist. Insbesondere in Zeiten massiv fortschreitender Waldverluste, häufig angetrieben durch international operierende kriminelle Netzwerke, können Qualitäts- und Legalitätssicherungssysteme nicht mehr alleine auf Vertrauen und wenigen Dokumenten basieren. Einkäufer und Verbraucher benötigen ein Mehr an Sicherheit. Ein elektronisches System zur Überprüfung von Aussagen zur Holzherkunft birgt die Chance, in der globalisierten Welt des 21.Jahrhunderts diese Sicherheit zu gewährleisten. Damit ergibt sich für die gesamte Holzbranche endlich die Möglichkeit sich glaubwürdig, erkennbar und nachvollziehbar von den „schwarzen Schafen“ der Branche abzusetzen. Der Wettbewerb mit Holz aus unerlaubter Herkunft würde entfallen.

Bisher gibt es bei FSC noch keine Entscheidung, ob, wann und mit welchen Modifikationen es zur verbindlichen Einführung der OCP für alle zertifizierten Betriebe kommen wird. Nach einer Test-, Dialog- und Weiterentwicklungsphase wird darüber entschieden. Allein auf freiwilliger Basis können Unternehmen die OCP bereits nutzen.

Bei der Wichtigkeit der Glaubwürdigkeitsfrage für die gesamte Holzindustrie erhofft sich der FSC bei der Interpretation und der folgenden Debatte insgesamt mehr Sachlichkeit im Sinne des Waldes und für die Zukunft des kostbaren und schönen Rohstoffs Holz.

Autor:
Holzi am 31. Mär. 2014 um 17:02 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/15427
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
5 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi