Waldnutzung wie im Mittelalter



(Holle) Am 24. Juni 2008 beginnen ganz besondere Waldarbeiter ihre Arbeit für das Niedersächsische Forstamt Liebenburg. Es handelt sich dabei um eine kleine Herde von Hochlandrindern, die für etwa vier Wochen von ihrer heimischen Weide in den Hutewald im Wohldenberg bei Holle eingetrieben wird.

Das Forstamt Liebenburg möchte Sie herzlich einladen, beim Eintrieb der Rinder in den Hutewald dabei zu sein. Die Tiere sollen unter den dicken und alten Eichen weiden und dabei Gras, Kräuter und auch junge Bäumchen abfressen. Die Viehweide führt eigentlich zu erheblichen Schäden im Wald . Reinhard Ferchland vom Forstamt Liebenburg erklärt, warum auf dieser Fläche die Rinder trotzdem, anders als in den normalen Wäldern, in den Wald dürfen: „Die alten Eichen wollen wir hier mit einer mittelalterlichen Methode erhalten, indem die Rinder die aufwachsenden Buchen, Ahorne und Eschen auffressen. Mit ihrem Verbiss schalten sie diese Konkurrenz aus“.

Der Erhalt eines des eindrucksvollen Relikts früherer Waldnutzung auf einer Fläche von etwa 13.000 m² hat aber nicht nur historischen Wert. Denn die alten, knorrigen Eichen des Hutewalds haben eine große Bedeutung für viele seltene Tierarten wie Hirschkäfer, Mittelspecht und Fledermäuse. „Ohne die Hilfe der robusten Hochlandrinder würde hier wieder ein dichter Wald wachsen. Normalerweise würde sich der Förster darüber freuen, aber in diesem besonderen Wald sollen die Tiere so lange weiden, bis unter den alten Bäumen auch der letzte Stängel abgefressen ist“, gibt Revierleiter Klaus Petro den Arbeitsauftrag an die Rinder heraus.

Treffpunkt:
Haus Wohldenberg bei Holle / Sillium
Zeit:
Dienstag 24. Juni 2008, 11.00 Uhr
Autor:
Holzi am 18. Jun. 2008 um 09:32 Uhr
SChlagwort:
|
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/1990
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
9 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi