ForestFinance finanziert Forst-Stipendien an den Hochschulen Eberswalde und Weihenstephan-Triesdorf



Im Rahmen des Förderprogramms „Deutschland-Stipendium“ finanziert der Bonner Waldinvestmentanbieter ForestFinance ab November 2012 über drei Jahre ein Stipendium im Fachbereich Wald und Umwelt an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde sowie ein Stipendium im Studiengang Forstingenieurwesen an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Sehr gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement sind die Hauptkriterien der Hochschulen bei der Vergabe der Stipendien. „Wir haben bereits Praktikumsplätze, Absolventenstellen und Forschungsarbeiten an Studenten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf vergeben und wissen die gute forstwirtschaftliche Ausbildung dort zu schätzen“, erläutert Andreas Schnall, Leiter der Forstabteilung bei ForestFinance. „Auch der Nachhaltigkeitsgedanke der Hochschule Eberswalde entspricht ganz unserer Unternehmensphilosophie, so dass wir uns dafür entschieden haben, diese ebenfalls mit einem Stipendium zu fördern.“

Bereits seit 180 Jahren ist der Standort Eberswalde der nachhaltigen Forschung und Lehre verpflichtet. Während es in den Anfängen ausschließlich um die forstliche Lehre ging, hat sich die Hochschule seit ihrer Wiedereröffnung 1992 zu einem Ausbildungsort mit einem reichhaltigen grünen Studienangebot entwickelt: Heute bieten die vier Fachbereiche Nachhaltige Wirtschaft, Holztechnik, Wald und Umwelt sowie Landschaftsnutzung und Naturschutz 16 Studienfächer an. Die HNE Eberswalde wurde 2009 vom Internetportal Utopia zur grünsten Hochschule Deutschlands gekürt. Darüber hinaus wurde die Hochschule 2011 mit dem europäischen EMAS-Award für ihr vorbildliches Umweltmanagement ausgezeichnet.

Nachhaltigkeit ist auch bei der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ein wichtiges Thema: „Grün, innovativ, praxisnah“ – das ist bereits seit 1971 der Leitsatz der Hochschule. Das Fächerspektrum der Hochschule ist ganz klar grün und zukunftsorientiert: Biotechnologie, Ernährungswissenschaft, Umweltingenieurwesen, Lebensmitteltechnologie, Landwirtschaft und natürlich Wald und Forstwirtschaft. Erfolgsrezept der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ist eine Ausbildung, die durch unmittelbaren Praxisbezug und fundierte wissenschaftliche Grundlagen gekennzeichnet ist.

Das Deutschland-Stipendium: eine Chance für junge Menschen

Im Jahr 2011 wurden bereits rund 5.400 Studierende mit einem Deutschlandstipendium gefördert. 2012 werden es voraussichtlich noch einmal deutlich mehr werden. Die Mindestförderdauer beträgt dabei immer zwei Semester mit 150 Euro im Monat, zu denen der Bund weitere 150 Euro beisteuert. „300 Euro im Monat: Damit erfahren die Stipendiatinnen und Stipendiaten eine echte Anerkennung Ihrer Leistung und können sich voll aufs Studium konzentrieren", erklärt Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung. „Zugleich identifizieren sich Studierende und Förderer viel stärker mit der jeweiligen Hochschule und das Bewusstsein wächst, dass gute Bildung die Aufgabe aller ist. Wir stehen am Beginn einer neuen Stipendienkultur. Ich wünsche mir, dass noch mehr Hochschulen und potenzielle Förderer die Chancen des Deutschland-Stipendiums erkennen, damit möglichst viele jungen Menschen ihre Begabungen voll entwickeln können."

ForestFinance: nachhaltig engagiert in Deutschland, Panama und Vietnam

Mit der Förderung des Stipendiums an der Hochschule Eberswalde ergänzt ForestFinance sein bisheriges langjähriges Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltbildung in Panama und Vietnam: „Wir schaffen mit unseren Aufforstungsprojekten nicht nur sozial abgesicherte Arbeitsplätze in sonst strukturschwachen Regionen“, erklärt Petra Kollmannsberger, Geschäftsführerin von ForestFinance in Panama. „Wir tragen auch dafür Sorge, dass Themen wie Klima- und Umweltschutz in Schulen präsenter werden und legen damit einen wichtigen Grundstein für die Zukunft unserer Gesellschaft.“ Im August 2010 hatte ForestFinance gemeinsam mit verschiedenen panamaischen Organisationen und Schulen den Naturlehrpfad „Los Monos“ in Las Lajas, Chiriquí, eröffnet, der die Besucher durch ökologische Aufforstungen und Waldschutzgebiete führt.

2012 hat ForestFinance zudem ein Weiterbildungsprojekt in Vietnam initiiert, dass der der Ausbildung von qualifizierten Forst-Fachkräften dienen soll. In der eigens dafür eingerichteten Trainingseinrichtung in der Provinz Quang Tri fanden bereits zahlreiche gut besuchte Vorträge zum Thema nachhaltiges Forstmanagement statt. Vor Ort arbeitet ForestFinance dazu mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit Vietnam (GIZ), der Provinzbehörde für ländliche Entwicklung Quang Tri, dem Forstunternehmen Ben Hai und der Nichtregierungsorganisation CORENARM (Consultative and Research Center on Natural Resource Management) zusammen. Das Projekt kann später auf weitere Provinzen übertragen werden.

Autor:
Holzi am 16. Okt. 2012 um 04:43 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5206
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 2 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi