Gute Geschäfte in Köln



Mit einer positiven Bilanz ging am Sonntag, dem 24. Januar 2010, die imm cologne zu Ende. Trotz Verkürzung um einen Tag wurde das Vorjahresergebnis mit rund 100.000 Besuchern gehalten. Auf Ausstellerseite erzielte die Veranstaltung sogar ein leichtes Plus zum Vorjahr. Aus Sicht der Koelnmesse wurden damit die hohen Erwartungen an die imm cologne als eine der wichtigsten Messen für die weltweite Einrichtungsbranche erfüllt. "Die Aussteller haben sich mit ihrer Innovationskraft gegen die Krise gestemmt. Dafür sind sie mit guten Geschäften belohnt worden", so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. "Köln ist die Business-Plattform der Branche", so das Fazit des Messechefs. Die positive Stimmung, die während der ganzen Messedauer in den Hallen vorherrschte, unterstrich auch Dirk-Uwe Klaas: "Dies war seit Jahren die mit Abstand erfolgreichste Möbelmesse. Mitten in der Krise haben die Fachbesucher und die Endkunden eindrucksvoll bestätigt, dass die imm cologne zu alter Stärke zurückgefunden hat", so der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM). Wie die Koelnmesse und der VDM als ideeller Träger der imm cologne bereits am Freitag verkündeten, wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit über die imm cologne 2010 hinaus langfristig vertraglich verlängert.

Die imm cologne 2010 fand unter sehr guten Rahmenbedingungen statt. Mit 1.053 Unternehmen wurde insgesamt ein Zuwachs von rund einem Prozent verzeichnet. Im Inland wurde sogar ein Plus von sieben Prozent erzielt. Der Auslandsanteil lag bei 58 Prozent, die Anbieter kamen aus 51 Ländern. "Damit ist die imm cologne weltweit eine der wenigen Konsumgütermessen, die gegen den Trend überaus stabil bleibt", so Gerald Böse. Dieses gute Ergebnis spiegelte sich auch in den Besucherzahlen wider. Im Gegensatz zum letzten Jahr stieg die Zahl der Fachbesucher aus dem Ausland wieder an (+ 5,7 Prozent). Vor allem in den für den Export wichtigen Regionen Nordamerika (+ 23 Prozent) und Osteuropa (+ 18 Prozent) konnte die Messe punkten. Starke Zugewinne wurden auch in Asien und Südamerika erreicht. Das Inland blieb stabil, nachdem es im Vorjahr deutlich zugelegt hatte. "Dieses Ergebnis sehe ich als Beweis dafür, dass unsere vielfältigen Aktionen in Richtung der nationalen und internationalen Besucher wie etwa unsere VIP-Packages erfolgreich waren", so Udo Traeger, Geschäftsbereichsleiter, Wohnen, Einrichten und Textil der Koelnmesse.

Ausgezeichneter Messeverlauf

Zufriedene Aussteller, gute Abschlüsse und unzählige Innovationen ergaben insgesamt ein sehr gutes Stimmungsbild. "Die diesjährige imm cologne hat Optimismus verströmt. Die Stimmung bei den Kunden war gelöst und heiter. Die Messe selbst ist auf einem sehr guten Weg - angefangen von der kompakt geplanten und gut gefüllten Halle 11, über das tolle, neue Format pure village für kleinere Anbieter bis hin zu den neuen Öffnungszeiten von 10 bis 19 Uhr", lautete das Fazit von Leo Lübke, Geschäftsführer interlübke und COR Sitzmöbel. "Insgesamt ist die imm cologne dank kurzer Wege, des zentral gelegenen Geländes und der guten Organisation die Arbeitsmesse für Profis", so Lübke weiter. Die Aussteller freuten sich zudem über den starken Besucherandrang und gut gefüllte Stände. Für die ausgezeichnete Stimmung sorgte ebenso der gute internationale Zuspruch. Positiv äußerten sich die Aussteller auch über das starke Orderverhalten der Besucher. "Mit der Frequenz der Verbände an unserem Stand sind wir sehr zufrieden. Wir konnten viele Aufträge schreiben und haben den Eindruck, dass die Zahl der internationalen Besucher zugenommen hat. Wir erwarten darüber hinaus auch ein sehr gutes Nachmessegeschäft", so Giovanni Rossi, Vertriebsberater, Maronese International. Insgesamt waren rund 95 Prozent der Aussteller mit der imm cologne zufrieden, über 80 Prozent sagen jetzt schon, dass sie wieder nach Köln kommen.

Rundum zufriedene Besucher

Nicht nur die Aussteller waren überaus zufrieden mit der Veranstaltung. Die imm cologne überzeugte auch die Besucher. So ergab die Besucherbefragung, dass sich rund 80 Prozent der Besucher mit der Erreichung ihrer Besuchsziele sehr zufrieden oder zufrieden zeigten. Diese durchgehend positive Beurteilung der Veranstaltung hat zur Folge, dass über 80 Prozent der befragten Besucher die imm cologne 2011 wieder besuchen wollen.

Autor:
Holzi am 25. Jan. 2010 um 17:34 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3259
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
11 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi