hagebau Deutschland knackt Vier-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze



Die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG, Soltau, ist im Jahr 2010 stark gewachsen und hat erneut einen Rekordumsatz erzielt. Die europäische Kooperation aus Baustoff-, Holz - und Fliesenfachhändlern sowie Baumarktbetreibern, die für ihre Mitglieder Waren zentral einkauft und fakturiert, steigerte die Einkaufserlöse der Gruppe laut vorläufigen Berechnungen um 8,0 Prozent auf 4,43 Mrd. Euro. Noch besser als die Gruppe entwickelte sich die hagebau Deutschland, die den zentralfakturierten Einkaufsumsatz um 8,3 Prozent auf 4,15 Mrd. Euro erhöhte und damit erstmals in ihrer 46-jährigen Geschichte die Vier-Milliarden-Euro-Grenze durchbrach. Die Entwicklung der einzelnen Gesellschafterhäuser war dabei regional und je nach Sortiment sehr unterschiedlich.

„Die hervorragenden Zahlen belegen, dass die hagebau die Weichen im vergangenen Jahr richtig gestellt hat. Der kontinuierliche Ausbau unserer Dienstleistungen und die Internationalisierung sind die Wachstumsmotoren, die uns auch in Zukunft voranbringen werden“, zeigte sich Heribert Gondert, Sprecher der hagebau Geschäftsführung, sehr zufrieden.

Die positive Umsatzentwicklung der hagebau Deutschland, in die auch die Erlöse aus Luxemburg und der Schweiz einfließen, ist vor allem dem Fachhandel zu verdanken. Der Einkaufsumsatz im Baustoff-, Holz- und Fliesenfachhandel nahm um 12,9 Prozent auf 2,59 Mrd. Euro überdurchschnittlich zu. Der Baustoffhandel erzielte ein Plus von zwölf Prozent. Im Fliesen-/Natursteinfachhandel erhöhte sich der Einkaufsumsatz um 6,8 Prozent.

Sehr gut entwickelte sich auch der Holzhandel. Der zentral fakturierte Umsatz der hagebau in den reinen Holzhandelssortimenten umfasste inklusive Österreich 526,98 Mio. Euro (+ 18 Prozent). Verantwortlich für diesen Zuwachs war neben Preissteigerungen in den Bereichen Hobelwaren-Schnittholz und Holzwerkstoffe vor allem der positive Konjunkturverlauf. Die von Soltau aus betreuten Holzhändler kauften insgesamt Waren im Wert von 597,9 Mio. Euro über die hagebau Zentrale ein, was einer Zunahme von elf Prozent entspricht.

Im hagebau Einzelhandel (288 hagebaumärkte, 24 Werkmärkte, 30 sonstige Baumärkte und 49 österreichische Baumärkte) lag der zentralfakturierte Umsatz um 0,5 Prozent nochmals leicht über dem Vorjahresrekordwert.

Einen neuen Höchststand erreichte auch die Zahl der Standorte der Soltauer Kooperation: Per 30. November 2010 gehörten der hagebau Gruppe 296 (Vorjahr: 294) Gesellschafter mit 1.372 (1.293) Betriebsstätten an, davon 1.120 in Deutschland, 152 in Österreich, 90 in der Schweiz und 10 in Luxemburg.

Autor:
Holzi am 17. Jan. 2011 um 06:09 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4121
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi