Holz richtig bemalen



In den letzten Jahren hat eine große Nostalgiewelle das Land erfasst, die sich unter anderem auch in neuen Wohntrends bemerkbar macht: So sind "Landhausstil" und "Shabby Chic" zwei ganz große Trends, die ein Wohngefühl von Anno Dunnemals vermitteln wollen. Holzmöbel spielen hier eine große Rolle. Mit etwas Geschick kann sich jeder selbst einen schönen alten Bauernschrank basteln.

Bauernschränke für die Küche und fürs Schlafzimmer

In Antiquitätenläden und auf Antikflohmärkten werden echte Bauernschränke für sehr viel Geld angeboten. Die Preise sind kein Wunder, denn es handelt sich in der Regel um ausgesprochen robustes Massivholz , das viele Jahrzehnte unbeschadet übersteht, solange es von Holzwürmern verschont bleibt und dazu aufwendig von Hand bemalt wurde.

Bauernschränke lassen sich mit etwas Maltalent auch selbst herrichten: Man nehme zunächst einen Schrank aus Massivholz in der gewünschten Größe, der entweder neu vom Schreiner geliefert oder alt aus zweiter Hand gekauft wird. Wer kann, tischlert den Schrank natürlich auch gleich selbst. Anschließend geht es ans Bemalen. Dabei sollte auf keinen Fall an der Farbe gegeizt werden, sondern nur hochwertige Marken wie Alpina verwendet werden, deren Farben hervorragend decken und lange halten. Schließlich soll der Bauernschrank ja viele Jahre halten.

Den Bauernschrank richtig bemalen

Bauernschränke werden meistens in einem zarten Pastellton grundiert, zum Beispiel in Himmelblau, Lindgrün oder Gelb. Wer kräftigere Farben mag, kann auch zu Kontrasten greifen: Dabei werden auf den Türen je zwei Rechtecke Weiß oder Beige bemalt, während der restliche Schrank in einem kräftigen Grün oder Blau bemalt wird. Auf die weißen Rechtecke werden dann später Blumen gemalt.

Blumenmuster gehören zu jedem Bauernschrank dazu. Wer sich nicht traut, selbst schöne Blumen zu malen, kann Schablonen verwenden, mit denen die Umrisse der Blumen mit Bleistift auf die Grundierung gemalt und anschließend bunt ausgemalt werden. Vorlagen helfen dabei, die Farben harmonisch aufeinander abzustimmen. Für die Bauernmalerei sollten schnell trocknende Acrylfarben, die gut decken, verwendet werden.

Wer künstlerische Ambitionen hegt, kann sich auch an anderen Motiven versuchen. Beliebt sind beispielsweise Obstsorten wie Äpfel oder Trauben oder auch Hoftiere wie Gänse, Enten und Schweine.

Patina nicht vergessen

Wer den nagelneuen Bauernschrank auf "alt" trimmen möchte, sollte zum Abschluss Patina auftragen. Eigentlich wird mit dem Begriff Patina die natürliche Alterung bezeichnet, die sich wie eine trübe Schicht über alte Möbel oder auch Bilder, Statuen und Ähnliches legt. Um neue Gegenstände auf Alt zu trimmen, wird heute jedoch auch häufig künstliche Patina in Form einer Lasur verwendet. Damit sieht dann auch der eigene Bauernschrank aus, als hätte er schon über 100 Jahre auf dem Buckel.

Autor:
Holzi am 22. Okt. 2012 um 13:33 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5228
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 2 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi