HPL-Verbundwerkstoffe von Sprela als schwer entflammbarer Baustoff



Der HPL-Spezialist Sprela GmbH, Spremberg, geht mit der nächsten Produktinnovation in den Markt: Verbundelemente für Böden oder Wandbekleidungen für den Innenbereich sind ab sofort in der schwer entflammbaren Ausfertigung B1 bzw. B1-s1, d0 verfügbar. Das ist für all‘ jene Einsatzbereiche bedeutsam, für die ein erhöhtes Brand- und Personenschadensrisiko gilt – bei öffentlichen Räumen wie Flughäfen oder Konzertsälen, bei Schulen, Krankenhäusern oder Hotels.

HPL-Verbundelemente sind im modernen Innenausbau nicht mehr wegzudenken. Diese mit dekorativen Hochdruck-Schichtpressstoffplatten (HPL) ein- oder beidseitig oberflächenvergüteten Holzwerkstoffe werden beispielsweise als Tisch-, Schreibtisch- oder Pultplatten, als Wandbekleidungen, Deckenelemente oder Fensterbänke verwendet.

Zunehmend höchste Brandsicherheit gefordert

Seit kurzem nun kann der Holzwerkstoffspezialist Sprela diese Verbundelemente als schwer entflammbare Produkte anbieten. Diese Angebotserweiterung erschließt der Produktgruppe völlig neue Einsatzmöglichkeiten.

Bei vielen Bauprojekten, insbesondere im öffentlichen Raum, steht der Brandschutz an zentraler Stelle, entweder gesetzlich gefordert oder zur vorsorglichen Abwehr potentieller Sach- und Personenschäden. Das bedeutet, dass immer öfter entweder nicht brennbare Baustoffe (Klasse A nach DIN 4102-1) – eine Einstufung, die Bauprodukte aus Holz nicht erfüllen – oder alternativ schwer entflammbare Baustoffe zum Einsatz kommen müssen.

Verbundplatten speziell für sensible und öffentliche Bereiche

Letztgenannte fallen in die Klasse B, wo nach den Abstufungen schwer (B1), normal (B2) oder leicht (B3) entflammbar unterschieden wird. Eine vergleichbare Systematik weist auch die neuere, europäische Norm EN 13501-1 aus, die allerdings weitere Klassen für brennbare Baustoffe nennt und zudem das Abtropfverhalten und die Rauchentwicklung bewertet.

„Schwer entflammbar“ bedeutet, dass jene Baustoffe zwar „brennbar“ sind, die Flamme jedoch ohne Fremdunterstützung oder externe Energiezufuhr selbständig zum Erlöschen kommt. Die neuen Verbundplatten von Sprela genügen der Brandklasse B; sie sind nach Prüfung und Zertifizierung als B1 (schwer entflammbar nach DIN 4102-1) bzw. europaweit als B1-s1, d0 (schwer entflammbar ohne Rauch und ohne brennende Tropfen/ brennendes Abfallen im Brandfall nach EN 13501-1) eingestuft.

Harte Limits beim Brandschutz, dennoch grenzenlose Dekorvielfalt

B1-Verbundelemente sind Erzeugnisse aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, sie bestehen im Kern aus Rohspanplatten in Emissionsklasse E1 und werden in den Dicken 10 bis 28 mm vertrieben. Beschichtet sind die Platten beidseits mit 0,7 bis 0,8 mm starkem HPLLaminat „Sprelacart“ Typ F – schwerentflammbar – (EN 438-3). Mit einer Dichte von größer 1.350 kg/m³ schmelzen HPL-Beschichtungen bei Hitzeeinwirkungen nicht, sind nicht reaktiv und emittieren unter Hitze keine Schadstoffe.

Neben herausragenden technischen Eigenschaften glänzen B1Verbundplatten von Sprela mit einer überraschenden Dekorvielfalt – die gemeinsam mit dem Programm „Kronodesign Express“ der Muttergesellschaft Kronospan umgesetzt wird.

Autor:
Holzi am 28. Okt. 2016 um 10:45 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22867
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi