Neue Qualitäts- und Prüfbestimmungen für WPC-Terrassendielen



Die Qualitätsstandards für Holz -Kunststoff-Werkstoffe (WPC), die die behördlich anerkannte Qualitäts­gemeinschaft Holzwerkstoffe e. V. setzt, sind weltweit die höchsten. Selbst die Europäische Union orientiert sich bei der Formulierung einer für das 2. Halbjahr angekündigten WPC-Norm daran. Anfang 2013 hat die Qualitätsgemeinschaft die Kriterien für ihr Qualitätssiegel noch einmal angehoben, und zwar über die geplanten EU-Werte. Seit April werden die verschärften Bestimmungen bereits von unabhängigen Prüflabors angewendet und in den Betrieben kontrolliert.

Für Gerhard Kosche, Vorsitzender der WPC-Fachgruppe im Verband der deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) und Mitglied der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe, ist die Situation nur folgerichtig: „Die EU hat sich an unseren deutschen Spitzen-Standards für WPC-Produkte orientiert. Seitdem Anfang des Jahres die führenden mitteleuropäischen Hersteller ihre Qualitätskriterien weiter anheben konnten, bleibt das Gütezeichen der Qualitätsgemeinschaft aber auch in Zukunft führend.“ Laut dem VHI-Experten war eine erneute Anhebung der Grenzwerte, die das Qualitätszeichen vorsieht, sinnvoll, weil immer mehr minderwertige WPC-Produkte auf den Markt kommen – vorwiegend aus Asien. Die Verbraucher müssten daher noch mehr als noch vor wenigen Jahren gewarnt sein und sich auf ein sicheres Qualitätssiegel verlassen können. „Regelmäßige Überprüfung durch unabhängige Labors garantieren“, so Kosche weiter, „dass die Hersteller der Gemeinschaft Produkte von allerhöchster Qualität auf den Markt bringen.“ Seit Anfang April arbeiten die unabhängigen Überwachungslabors mit den im Januar eingeführten verschärften Qualitäts- und Prüfbestimmungen.

Neue Kriterien: Quellmaße und Biegeeigenschaften

Was bringt die Verschärfung der Qualitätskriterien ganz konkret? Kosche verdeutlicht dies anhand von zwei wichtigen Kriterien für die Prüfung der Qualität von WPC-Werkstoffen: den Quellmaßen und den Biegeeigenschaften. Bei den Grenzwerten für die Quellmaße nach Kochwasserlagerung bei WPC-Terrassendecks (WPC-Deckings) sei laut Kosche folgender Hintergrund zu beachten: Der Anteil an Naturfasern führe dazu, dass WPC-Terrassendecks minimal quellen und schwinden . Dieses Quellverhalten wiederum könne bei Nichtbeachtung von Verlegehinweisen bzw. bei Verlegefehlern die Ursache für entsprechende Schadenbilder und daraus resultierenden Reklamationen sein. Der Experte erklärt: „Lag der Einzelwert für Quellmaße zwischen 2009 und 2012 in der Dimension der Dicke bei maximal 5 Prozent, so darf er aktuell nur noch maximal 4,5 Prozent betragen. Die neuen Quellmaße in der Breite wurden von 1,2 auf maximal 0,8 Prozent verschärft und die der Länge von 0,6 auf maximal 0,5 Prozent.“ Die Senkung der Grenzwerte sei das Resultat von ständigen Produkt- und Fertigungsverbesserungen, was für den Verbraucher in Zukunft ein noch höheres Qualitätsversprechen bedeutet.

Ein weiteres Beispiel sind die Biegeeigenschaften der WPC-Werkstoffe. Kosche erklärt: „Angelehnt an die DIN EN 310 werden die Profile der Werkstoffe einer Dreipunktbiegung unterzogen. Bei der Prüfung wird zunächst eine Vorlast von 50 N aufgebracht. Dann wird die maximale Bruchlast in N und die Durchbiegung bei einer Last von 500 N zusätzlich zur Vorlast protokolliert. Die Durchbiegung bei 500 N Last darf dabei einen Wert von 2,0 mm nicht überschreiten. Auch bei der Bruchlast liegt das Gütesiegel etwa 10 Prozentpunkte über der künftigen europäischen Produktnorm“.

WPC-Produkte von Spitzenqualität müssen laut der „Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe“ einen Holzanteil von mindestens 50 Prozent haben und aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Sie dürfen darüber hinaus nicht aus Reishülsen oder Bambus bestehen und das ergänzende Polymer muss ein sortenreiner Kunststoff sein. Die aktuelle Fassung der Qualitäts- und Prüfbestimmungen zur Produktionskontrolle von Terrassendecks aus Holzpolymer-Werkstoffen finden sich Online unter: www.qg-holzwerkstoffe.de/QualitaetWPC.cfm.

Autor:
Holzi am 24. Apr. 2013 um 11:04 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5627
Bookmark:

Comments

Hey, danke für die super Erklärung. Habe mir jetzt auch WPC Terrassendielen mit natürlicher Holzoptik von diesem Händler bestellt, da diese sehr günstig waren im Vergleich zru Konkurrenz und hatte schon etwas Angst vor der Montage. Jetzt weiß ich ja was auf mich zukommt. Vielen Dank, das schaffe ich schon, hab nämlich eigentlich zwei linke Hände.

HenryGra um 14:54 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
11 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi