Obama und die deutsche Jugend



BHKH BannerDie Vorbereitungen zur groß angelegten Nachwuchs-Kam­pagne der Tischler und Schreiner laufen auf Hochtouren. Das gemeinsame Projekt des Bundesverbandes Holz und Kunststoff (BHKH) und seiner Landesverbände soll Schü­lerinnen und Schüler dort abholen, wo sie sich gerne auf­halten: im Internet.

Start ist Ende Februar 2010. Dann wird auf der Community-Platt­form SchülerVZ der große Wettkampf Tischler gegen Schreiner starten. Je ein Tischler- und ein Schreiner-Team treten in ver­schiedenen Disziplinen gegeneinander an. Per Video-Clip wer­den die so genannten Challenges übertragen. Im Vorfeld des Wettkampfs stimmen Werbe-Spots und Plakate in den Schulen die Jugendlichen auf die Kampagne ein.

„Um die Zielgruppe anzusprechen, mussten wir uns natürlich etwas Besonderes einfallen lassen“, erklärt BHKH-Präsident Alfred Jacobi. „Wir setzen auf Kreativität, Witz und Teamgeist, wenn wir den Schülern unser Handwerk präsentieren.“ Der Wettkampf zeige bewusst nicht die klassische Arbeit von Tisch­lern und Schreinern. „Es sind schon ungewöhnliche Heraus­forderungen, die auf die beiden Teams warten“, so Jacobi.

Zum Beispiel „Schrankpunk“: Bei dieser Challenge geht es da­rum, aus einem alten Schrank ein abgefahrenes Schrankmobil zu bauen. Oder „Hundehütting“: Beide Teams sollen eine ange­messene Behausung für First Dog Bo bauen, den Hund des US-Präsidenten Obama. Nach jeder Challenge stimmen die Nutzer von SchülerVZ ab, wer die Aufgabe besser gelöst hat. Dabei können sie attraktive Preise gewinnen.

„Die Gewinnerhütte wollen wir übrigens wirklich ans Weiße Haus in Washington schicken“, merkt Jacobi an. „In erster Linie ist das natürlich als PR-Gag gedacht. Aber, wer weiß, vielleicht können wir auch Präsident Obama für das deutsche Tischler- und Schrei­nerhandwerk begeistern!“

Ausgetragen und gedreht werden die Challenges in der Tischlerei Kuiter in Niedersachsen. Die Teams bestehen aus je vier wasch­echten Tischlern beziehungsweise Schreinern, die der BHKH und seine Landesverbände in einem bundesweiten Casting ausge­wählt haben.

„Bei der Kampagne ist uns natürlich auch die Akzeptanz innerhalb des Gewerks sehr wichtig“, sagt der BHKH-Präsident. „Es ist eine gemeinsame Initiative unserer Innungsorganisation. Da versteht es sich von selbst, dass wir unsere Mitglieder einbeziehen und begeistern wollen.“ Die Kampagne könne nur ein Erfolg werden, wenn die Tischler und Schreiner hinter ihr stünden. Ende Januar verteilt die Innungsorganisation deshalb kostenlose Plakate an ihre Betriebe. In Werkstätten und Büros sollen sie für die Aktion werben.

Hintergrund für die Kampagne ist der Rückgang der Schüler­zahlen in den nächsten Jahren. Folge: Die Anzahl potenzieller Lehrstellen-Bewerber verringert sich dramatisch. Auch das Tischler- und Schreinerhandwerk werde davon betroffen sein, erklärt Jacobi. „Deshalb handeln wir, und zwar heute. Damit wir morgen genügend Nachwuchs haben und übermorgen die Facharbeiter, die wir brauchen.“

Die Nachwuchs-Kampagne der Tischler und Schreiner wird unter­stützt von den Unternehmen Festool, Altendorf, CWS-boco und Häfele.

Autor:
Holzi am 15. Dez. 2009 um 10:17 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3206
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 9 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi