Sicher in der Entscheidung



Die Arbeit mit Holz und anderen modernen Werkstoffen ist für viele Jugendliche ein Traumjob. Doch mancher Traum ist schnell geplatzt, wenn die Wirklichkeit Einzug hält. Der Beruf des Tischlers und Schreiners ist zwar attraktiv, aber auch anspruchsvoll. Die Innungsverbände des Gewerks orga­nisieren deshalb auch dieses Jahr eine bundesweite „Woche des Eignungstests“ im Tischler- und Schreinerhandwerk. Sie läuft vom 16. bis 21. November.

Innerhalb der Aktionswoche bieten die Innungen vor Ort einen freiwilligen, einstündigen Test für Jugendliche an. Der Test prüft die Fähigkeiten in den Bereichen Rechnen, räumliches Vor­stellungsvermögen, technisches Grundverständnis, Konzentra­tion, Rechtschreibung und Allgemeinwissen.

„Selbstverständlich müssen Tischler und Schreiner eine prak­tische Ader haben“, erklärt Günter Füllgraf, Präsident des Bun­desverbandes Holz und Kunststoff (BHKH). „Aber Köpfchen gehört eben auch dazu. Hier setzt unser Test an.“

Jeder Teilnehmer bekommt nach dem Test ein Zertifikat mit seinen Ergebnissen. Es gibt Auskunft über die prinzipielle Eig­nung und rät unter Umständen dazu, Wissenslücken zu schließen und zur besseren Entscheidungsgrundlage ein Praktikum zu ab­solvieren.

„Jungen Menschen fällt der Schritt ins Arbeitsleben meist nicht leicht“, so Füllgraf. „In der Schule haben sie kaum Vorstellungen davon entwickeln können, und Berufe gibt es wie Sand am Meer.“ Einer davon ist der Tischler und Schreiner. „Unser Test soll Jugendlichen, die sich für unser Handwerk interessieren, die Voraussetzungen deutlich machen, die dafür hilfreich sind. Sie sollen in ihrer Entscheidung sicherer werden.“

Manchen Jugendlichen bringe der Test auf den Boden der Tat­sachen zurück, sagt der BHKH-Präsident. Gerade das könne aber hilfreich sein. „Denn natürlich bedeutet ein nicht bestandener Test nicht das Ende. Vielmehr wollen wir Wackelkandidaten dazu anspornen, sich in der Schule mehr anzustrengen und bessere Leistungen zu zeigen. Dann haben sie in unserem Gewerk auf jeden Fall gute Chancen.“

Sinnvoll ist der Test auch für Tischler- und Schreinerbetriebe. Mit dem Zertifikat können sich die Teilnehmer bei ihnen um eine Lehrstelle oder ein Praktikum bewerben. Die Betriebsinhaber haben so gute Anhaltspunkte, welche Voraussetzungen ein Bewerber mitbringt. „Durch die sinkenden Schülerzahlen werden die Auszubildenden langsam knapp“, erläutert Füllgraf. „Umso wichtiger ist es, freie Lehrstellen mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Unser Test verringert die Wahrscheinlichkeit, dass eine Tischler- oder Schreinerlehre vorzeitig abgebrochen wird.“

Weitere Informationen zur „Woche des Eignungstests“ und zum Berufsbild der Tischler und Schreiner sind im Internet zu finden unter dem Link:

www.bhkh.de/berufsbildung/woche-des-eignungstests.

Der BHKH und seine Landesverbände organisieren die jährliche „Woche des Eignungstests“ seit 2003. In diesem Jahr wird sie unterstützt von der Versicherung SIGNAL IDUNA und dem Ver­band der Schweizerischen Schreinermeister und Möbelfabrikan­ten.

Autor:
Holzi am 16. Okt. 2009 um 08:47 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3066
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi