Strom aus Holz



Regenerative Energien werden immer beliebter und vor allem immer wichtiger. Eine interessante Art der Stromgewinnung ist die Gewinnung aus Holz .

Strompreise steigen

Strom ist teuer. Jahr für Jahr steigen die Preise für Strom und immer mehr Menschen sagen sich: "Es wird Zeit, dass wir die Strompreise vergleichen." Es wird auf jeden Cent geachtet. Trotz allem jedoch, bleibt das soziale Gewissen gepaart mit Umweltbewusstsein, dass wir die Erde nicht weiter schädigen dürfen, weswegen immer mehr Menschen bereit sind, trotz schmaler Geldbörsen, auf Ökostrom zu setzen.

Strom aus Holzgas

Holz wird erhitzt, wodurch Holzgas entsteht und dieses wird im Anschluss für die Stromerzeugung genutzt. Im Holzgaskraftwerk wird neben Strom auch Wärme erzeugt, welche man ebenfalls nutzen kann. Hierdurch ergeben sich Wirkungsgrade von über 80%. Die Anlagen selbst sind einfach und solide gehalten, wodurch sie wartungsärmer und vor allen Dingen langlebiger sind. Somit ist auch der Betrieb eines Holzgaskraftwerkes als Betrieb an sich interessant, da auch dieser auf Langlebigkeit ausgelegt ist.

Holzvoraussetzungen

Bei dem verwendeten Holz darf nur wenig Restfeuchtigkeit enthalten sein, andernfalls würde es nicht effizient verbrennen. Um dies zu erreichen, nutzen die meisten Anlagen Hackschnitzel mit weniger als 10% Restfeuchte.

Vorteile des Holzstroms

Der Vorteil des so produzierten Stroms und der Wärme ergibt sich von selbst. Zu ca. 50% produziert das Holzgaskraftwerk Wärme und liefert dabei zeitgleich ca. 30% Strom. Der CO2-Ausstoß ist klimaneutral, da die wachsenden Bäume die freiwerdenden Anteile aufnimmt. Daher kann man von einer günstigen CO2-Bilanz sprechen. Die Transportwege sind kurz und der Beschaffungsaufwand gering. Und zuletzt gibt es so gut wie kein Abfallprodukt, welches zu entsorgen wäre.

Kritik an den Holzgaskraftwerken

Doch wo man auf nachwachsende Rohstoffe setzt, da ist auch Kritik nicht weit. Bäume wachsen langsam, weswegen der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) sich über den zunehmenden Raubbau beim heimischen Holz beklagt. Die Gefahr sei groß, dass immer weniger heimisches Holz nachwächst und der ökologische Kreislauf damit unterbrochen wäre.

© Foto MemoryCatcher / pixabay

Autor:
Holzi am 20. Apr. 2016 um 06:59 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22776
Bookmark:

Comments

Für die Umwelt ist Holz verbrennen aber nicht so gut, das haben wir früher gemacht warum sollten wir wieder damit anfangen?

Yilmaz um 12:55 Uhr

Kritik an Holzstrom kann ich nicht nachvollziehen. Entscheidend sind vorallem die Vorteile, die für eine Strom-Erzeugung aus Holz sprechen. So steht allen voran der hohe Wirkungsgrad (ca. 50% Wärme und ca. 30% Strom). Dazu ist der CO2-Ausstoß letztlich klimaneutral, da das Holz in der Wachstumsphase diesen freiwerdenden Anteil aufgenommen hatte. Dazu kommt, dass es praktisch keinen Abfall gibt, den man entsorgen müsste. Die Abgase werden meist mittels Katalysators gereinigt. Zudem sind die Anlagenteile einfach und technsich erprobt, so dass eine langer Betrieb möglich ist. Daher bin ich klar Pro Holzenergie!

Maier um 18:25 Uhr

Ich verstehe es auch wirklich nicht warum wir damit wieder anfangen sollten,für die Unwelt tut keiner was.

Gast um 01:46 Uhr

Regenerative oder erneuerbare Energien sind ein Zukunftsthema. Öl und Gas sind nur begrenzt verfügbar und das Ende ihrer Reserven ist absehbar. Dagegen wächst allein in Deutschland jedes Jahr mehr Holz nach als verbraucht wird. Ökologisch und nachhaltig angebautes Holz ist somit eine sinnvolle Alternative zu konventionellen Energieträgern.

Gast um 01:50 Uhr

Kurz gesagt – Holz verbrennt klimaneutral. Denn das während der Wachstumsphase der Luft entnommene Kohlendioxid ist im Gleichgewicht mit dem beim Verbrennen entstehenden. Es spielt keine Rolle, ob Holz verbrannt wird oder im Wald langsam vermodert – in beiden Fällen entsteht keine zusätzliche CO2 Belastung für die Umwelt

Gast um 01:52 Uhr

Nur mit ausreichend Sauerstoff kann Holz sauber verbrennen. Und dann ist es ein umweltverträglicher Energieträger und eine vernünftige Alternative zu Öl und Gas. Als Betreiber können Sie also mit gutem Gewissen heizen.

Gast um 01:54 Uhr

Immer mehr Menschen setzen heutzutage wieder auf den regenerativen Energieträger Holz . Wer sich für den Energieträger Holz entscheidet, senkt seine Heizkosten und macht sich zudem unabhängig von anderen Energieträgern.

Gast um 01:56 Uhr

Ich finde die Erzeugung von Strom aus Holz gut. Einfach schon deshalb weil Holz nachwächst.

Hier um 07:16 Uhr

Grundsätzlich habe ich nichts gegen diese Form von energiegewinnung einzuwenden und vielleicht mag meine Denkweise auch völlig banane für manche sein, ich finde es furchtbar den Tieren ihr zu Hause zu nehmen. Als wäre es nicht genug das sie von Menschen gejagt getötet oder vertrieben werden. Der ein oder andere denkt vielleicht Bäume werden doch nachgepflanzt, sicher, was nutzt die Nachversorgung, wenn unzählige Tiere darunter leiden mussten.

Josi desch um 21:12 Uhr

Sauberer Strom ist super, aber wie bei jedem Rohstoff kommt es auch bei Holz darauf an, ob man in der Lage ist nachhaltig damit zu wirtschaften. Wenn wir für jeden Baum den wir verheizen oder anderweitig verarbeiten, mindestens zwei neue pflanzen, finde ich die ganze Vorgehensweise in Ordnung und würde mich für die Stromerzeugung mit Holz aussprechen. Es ist alles eine Frage des schonenden Umgangs mit der Natur, aber sobald Geld zu machen ist, werden Rohstoffe leider ohne Rücksicht ausgebeutet. Nichtsdestotrotz ist die Verwendung von nachwachsenden Ressourcen der von fossilen Brennstoffen meiner Meinung nach immer vorzuziehen.

Beste Grüße Josef

Strom aus Holz ! Sehr gute Idee!
Habe ich bislang noch nicht gehört, obwohl ich mich schon lange mit regenerativen Energien und Notstromversorgung beschäftige.
Ich finde dies ist eine sehr gute Alternative!
Die Kritik über den heimischen Holz-Raubbau kann ich ein wenig nachvollziehen. Holz wird in Zukunft immer wertvoller, da der Nachwuchs sehr langsam ist.
Auch ergibt sich hierdurch die Frage ob die Produktion für Strom der herkömmlichen Weise nicht viel naturbelastender ist als wie die hier vorgestellte Art.
Trotzdem werde ich dank diesem Artikel noch ein bisschen weiter recherchieren.
Mit den besten Grüßen,
Pommel

Pommel68 um 16:10 Uhr

Hallo zusammen!
Ich betreibe ein Portal über die Gefahren über Stromausfälle und stelle Beispiele vor wie man sich am besten mit Notstrom versorgen kann.
Die Idee das ganze mit Strom aus Holzgas zu betreiben gefällt mir sehr gut!
Ich werde mir überlegen darauf mit einem Blogartikel auf meinem Protal zu berichten.
Herzliche Grüße und danke für die gute Idee...
Laughing out loud Laughing out loud Laughing out loud

Stromaggregat um 16:16 Uhr

Strom aus Holz ! Sehr gute Idee. Sauberer Strom ist super, aber wie bei jedem Rohstoff kommt es im endeffekt drauf an ob man in der Lage ist nachhaltig damit zu wirtschaften.

Sehr guter Artikel, finde es gut das du dich so mit dem Thema beschäftigst und einsetzt. Immer weiter so.
Viele Grüße Michael

Sehr guter Artikel und Website, finde es super dass du dich mit diesem Thema beschäftigtst. Weiter so! Mein support hast du!

LG Katharina

Gast um 14:19 Uhr

Strom aus Holz ist sowohl eine gute also auch nachteilige Idee! Das ist im negativen Sinne genauso wie die bauern und Landwirte zu Energiewirten wurden und nun tonnenweise Maisanbauen. Und weltweit hungert die Menschheit. Doch welcher Rohstoff ist der beste Stromgewinn? Die Experten werden sich weiterhin streiten.

Strom aus Holz - Regenerative oder erneuerbare Energien sind ein Zukunftsthema. Sehr guter Artikel und Website! -Weiter so!

Strom aus Holz ! Sehr gute Idee! Habe ich bislang noch nicht gehört, obwohl ich mich schon lange mit regenerativen Energien und Notstromversorgung beschäftige. Ich finde dies ist eine sehr gute Alternative! Weiter so!

Ich weiss auch nicht was das soll. Es macht so eigentlich nur Sinn und es spricht nichts dagegen. Die Gewinnung von Strom auf diesem Wege ist vollkommend ok so. Musik

Ich steh da vollig hinter dich! Ich finde die Erzeugung von Strom aus Holz gut. Einfach schon deshalb weil Holz nachwächst. Smiley Sehr gut!

Sehr interessant! Sehr guter Artikel, finde es gut das du dich so mit dem Thema beschäftigst und einsetzt. Immer weiter so. LG aus Köln

Gast um 18:13 Uhr

Ist zwar nicht der neuste Artikel aber immer noch Aktuell. Eye-wink

Hasselhoff um 18:38 Uhr

Auch von mir meine volle Zustimmung; Holz ist eine echte Alternative!

Häcksler um 09:50 Uhr

Strom aus Holz ? ist das wikrlich möglich? Das wäre ja für die Zukunft wirklich eine tolle alternative.

Anja Mayer um 18:49 Uhr

Holz ist klasse, wenn irgendwann nwirklich nichts mehr wegen der modernen Technik geht dann haben wir wenigstens das Holz. Ich bin Fan von Holz. Wir sollten mehr auf unsere Natur und die Welt da draußen aufpassen.

Love

Megan

Megan Miller um 18:52 Uhr

Ich verstehe leider den Vorteil gegenüber Windenergie und Wasserkraft noch nicht die sind ja auch erneuerbar :/

Dirk Döring um 09:22 Uhr

Ich stelle mir des öfteren die frage ob nicht Windenergie oder Wasserenergie also permanent erneuerbar ist?
Ich mein das sind dinge die uns hoffentlich niemals ausgehen werden ,oder?

LG

Mark um 18:30 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
12 + 8 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi