Billige Geräte taugen nichts

Mi

26

Mai

2010

Wer Billigwerkzeug zum Bohren kauft, spart an der falschen Stelle. Im Test von billigen Bohrmaschinen und Akku-Bohrschraubern aus dem Baumarkt ist jedes zweite Gerät „mangelhaft“. Bei drei getesteten Bohrschraubern von Basic, Bonus und Budget besteht sogar Brandgefahr – ihre Akkus und Ladegeräte können bei einem Kurzschluss in Flammen aufgehen. Das berichtet die Stiftung Warentest in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift test. .... weiter lesen >>>



Stayer-Akku-Bohrschrauber

Fr

21

Aug.

2009

stayer-akkuschrauberHabe heute einen Bericht gefunden über den Akku-Bohrschrauber von Stayer zu finden im Netz unter florian-lietz.at, das hört sich ja sehr gut an. Es scheint so das die Firma Stayer doch wieder gute Maschinen bau. Wer den ersten Bericht von mir nicht gelesen haben sollte über die Firma Stayer, kann das gerne noch mal machen unter firma-stayer-wurde-2007-neu-gegruendet.htm. Kaufen kann man die Maschinen unter holz-metall.info

Sollte ich wieder so einen Testbericht finden, werde ich sicher darüber noch mal berichten, keine Frage.



Die Firma Stayer wurde 2007 neu gegründet

Do

13

Aug.

2009

Die Firma Stayer war ein italienischer Hersteller für kleine Elektrowerkzeugmaschinen die in Italien produziert wurden. Hauptabnehmer in diesem Bereich waren bekannte Baumärkte über die 90% der Maschinen abgesetzt wurden. Nachdem jedoch ohne Vorankündigung den chinesischen Produkzenten der Vorzug gegeben wurde um günstigere Einkaufskonditionen und höhere Gewinnspannen zu erreichen, kaum die Stayer Gruppe (vielleicht auch bekannt unter den Marken Kity oder Inca) in große Schwierigkeiten und musste den Betrieb aufgeben. In den darauffolgenden Jahren wurde der Markenname und die Patente der Fa. Kity zum Beispiel an Scheppach verkauft.

Erst 2005 übernahm eine spanischer Investor die Stayer Gruppe mitsamt allen Rechten und Patenten. Seitdem findet die Produktion der Maschinen nicht mehr in Italien, sondern in Spanien statt. Die Hauptabsatzmärkte sind derzeit Italien und Spanien, wo der Markenname noch einen sehr hohen Bekanntheitsgrad aufweist. Im deutschen Bereich gibt es derzeit noch keine Generalvertretung, da sich bisher kein finanzstarkes Unternehmen finden lies, welches die Marke auch auf dem deutschen Markt wieder einführen könnte. .... weiter lesen >>>



Schweizer und Schwaben sind ein starkes Team

Mi

12

Nov.

2008

Es gibt traditionsreiche Unternehmen. Es gibt Firmen mit Niveau und sozialem Verantwortungsbewusstsein. Es gibt Erfolgsgaranten. Und es gibt Unternehmen, die den Anspruch haben, nicht nur anders, sondern besser zu sein. Manche schaffen es, dem Zeitgeist ein Schnippchen zu schlagen, sich treu zu bleiben, gute Bilanzen hinzulegen und die Konkurrenz vor Neid erblassen zu lassen. Viele schaffen es nicht.

Im Herzen Deutschlands, im Schwabenland und bei den sieben Bergen in der Schweiz stellt sich ein Unternehmen all diesen Herausforderungen: und zwar seit 80 Jahren. Schwaben und Schweizer sind offenbar ein starkes Team. Hier entstehen Werkzeuge im rot-grauen „Designed for Power“ - und im Einsatz bei Millionen von Handwerkern bewähren sie sich täglich. .... weiter lesen >>>



Kraft trifft Intelligenz

Mi

10

Sep.

2008

Die magische Formel heißt +3, mit der die neue Akku-Bohrschrauber-Serie T12+3 und T15+3 von Festool seit September 2008 an den Start geht. Dahinter verbirgt sich ein Konzept, das die eigene Motortechnologie „made by Festool“ und moderne Leistungselektronik verbindet.
ole0 Die neuen Akku-Bohrschrauber überzeugen mit einem zusätzlichen Plus an Leistung und einer überaus hohen Schraubleistung pro Akkuladung gepaart mit niedrigem Gewicht.

Eine Klasse für sich

Neu zu denken bedeutet immer auch Bestehendes zu durchbrechen. So bewegen sich die neuen Akku-Bohrschrauber der T+3 Serie in den klassischen Voltklassen 12 V und 15 V, verfügen aber durch das neue Motorenkonzept über ein zusätzliches Plus an Leistung. Im Zusammenspiel mit der intelligenten Leistungselektronik und moderner Lithium-Ionen Technologie arbeiten die Neuen nicht nur extrem ausdauernd, sondern erreichen Leistungsbereiche, die sonst oft erst in der nächsthöheren Voltklasse zu finden sind. Beim Arbeiten mit den neuen Akku-Bohrschraubern merkt man schnell, dass in jeder Situation mehr Leistung zur Verfügung steht. Trotz aller Kraft sind die neuen Akku-Bohrschrauber äußerst kompakt und dadurch bequem im Handling. .... weiter lesen >>>



Haben Sie die älteste „FLOTT”-Bohrmaschine

Fr

16

Mai

2008

Der Besitzer der ältesten „FLOTT”-Bohrmaschine bekommt von uns eine neue geschenkt (im Wert von 1000,- Euro).

Besitzen Sie eine alte Bohrmaschine von „FLOTT” oder haben Sie gar noch eine in Gebrauch? Dann fotografieren Sie Ihr „Schätzchen” und schicken uns ein digitalisiertes Bild (mit sichtbarem Typenschild) an untenstehende Adresse per Post oder per e-mail unter dem Stichwort „Schätzchen”. Der Gewinner wird nach der Aktion von uns benachrichtigt.

Adresse :
ARNZ „FLOTT” GmbH
Vieringhausen 131
D-42857 Remscheid
Tel. 49 (0) 2191 979-0
Fax: 49 (0) 2191 9330-170
www.flott.de / info@flott.de
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi