Tischler NRW startet neuen Innovationswettbewerb



Gute Ideen gilt es zu fördern. Besonders findige und einfallsreiche Betriebe möchte der Fachverband Tischler NRW gemeinsam mit den über 50 Unternehmen aus dem Kreise der „tischlerpartner nrw“ deshalb mit einem neuen Innovationspreis belohnen: Der Alfred-Jacobi-Preis wird in zwei Kategorien vergeben. Für den Wettbewerb 2011 werden Betriebe gesucht, die mit innovativen und praxiserprobten Entwicklungen in den Bereichen „Personalmanagement“ und „Umgang mit Kunden“ überzeugen können.

„Kreativität, zukunftsorientiertes Denken, Stärkung der Tischlerbetriebe und Förderung neuer Ideen: All dies sind Attribute, die eng mit dem Namen Alfred Jacobi verbunden sind“, sagt Dieter Roxlau, Hauptgeschäftsführer von Tischler NRW. Bis zu seinem Tod im August 2010 hat sich Alfred Jacobi als Vorsitzender des Fachverbandes Tischler NRW und als Präsident des Bundesverbandes Tischler Schreiner Deutschland mit großer Leidenschaft engagiert. Für das Tischlerhandwerk in ganz Deutschland hat er entscheidende Weichen gestellt. Dieter Roxlau: „Dieses Engagement soll sich nun in dem neuen Innovationspreis widerspiegeln. Mit ihm möchten wir Betriebe ausgezeichnen, die in besonderem Maße durch findige und einfallsreiche Ideen das gesamte Tischlerhandwerk bereichern.“

Vorbild für andere Betriebe

In der Kategorie „Personalmanagement“ werden Betriebe gesucht, die mit ihrer modernen und vorausschauenden Personalarbeit ihre Mitarbeiter motivieren, qualifizieren und gezielt einsetzen. Der Beitrag soll als Vorbild für andere Betriebe des Tischlerhandwerks dienen und verdeutlichen, dass mit den Maßnahmen die Weichen für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft im Betrieb gestellt werden. In der Kategorie „Umgang mit Kunden“ sind Betriebe gefragt, die sich durch die Art und Weise ihrer Kundenbetreuung von den Wettbewerbern abheben und sich dadurch einen Vorsprung verschaffen.

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2011

Aufgerufen zum Innovationswettbewerb sind alle Tischlerbetriebe in NRW. Das Preisgeld beträgt insgesamt 12.000 Euro. Pro Kategorie werden jeweils 3.000, 2.000 und 1.000 Euro an die drei Erstplatzierten vergeben. Alle Betriebe, die sich am Wettbewerb beteiligen möchten, müssen ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 31. Mai 2011 beim Fachverband Tischler NRW einreichen.

Preisverleihung beim Treffpunkt Tischler NRW

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Aina Kämper (Dorma), Rainer Prante (gb Meesenburg), Markus Hinnüber (Vorstand Tischler NRW), Heinz Pütz (Vorstand Tischler NRW) und Dieter Roxlau (Hauptgeschäftsführer Tischler NRW). Der „Alfred-Jacobi-Preis“ wird künftig alle zwei Jahre im Rahmen des Treffpunktes Tischler NRW verliehen. Die ersten Betriebe werden die Auszeichnung beim nächsten Treffpunkt am 10. September 2011 im Bochumer RuhrCongress entgegennehmen.

Teilnahmeunterlagen und Infos zum Wettbewerb:

Fachverband Tischler NRW, Kreuzstraße 108-110, 44137 Dortmund, Tel.: 0231-9120100, Fax: 0231-91201050, E-Mail: nrw@tischler.de

Autor:
Holzi am 21. Dez. 2010 um 12:13 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4090
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
7 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi