Wie baut man eigentlich ein Baumhaus?



Ein paar Bretter , Nägel und ein Hammer - Ganz so leicht ist es dann doch nicht ein schönes Baumhaus zu errichten. Für das Erste ist die Wahl des Standorts extrem wichtig. Alte und morsche Bäume scheiden natürlich aus, auch sollten die Äste stabil genug sein um ein Baumhaus tragen zu können. Jetzt kann man sich entscheiden und wählen zwischen einem selbstgebauten Baumhaus, oder einem vorgefertigten Satz aus dem Baumarkt. Wichtig ist besonders der Boden, denn er ist das tragende Element des Baumhauses. Er muss mit der Hilfe von Keilen und Querverstrebungen stabil und sicher auf dem gewünschten Platz im Baum untergebracht werden. Auf ihm ruht die Konstruktion der Wände, des Daches und später auch die Besitzer des Baumhauses. Deswegen sollte er aus besonders stabilen und gleichzeitig leichtem Holz bestehen. Kiefer, Ahorn , Buche und Eiche haben die besten Merkmale und gelten als besonders tragfähig. Die Wände und das Dach werden anschließend auf die Konstruktion montiert, und voila: Fertig ist das neue Domizil in luftigen Höhen!
Baumhaus
Welche Materialien benötigt man für ein Baumhaus?
Wie im obigen Absatz schon erwähnt, entfällt auf die Wahl des geeigneten Materials eine gewichtige Rolle. Das gilt aber nicht nur für das Holz. Bäume reagieren besonders sensibel auf Veränderungen. Wenn eine Schraube in das lebende Holz eingetrieben wird, kann das die Gesundheit des Baumes beschädigen und damit auch seine Tragfähigkeit. Deswegen müssen unbedingt nur Schrauben aus rostfreiem Edelstahl verwendet werden, sofern überhaupt nötig. Im idealen Fall kann die Konstruktion mit Keilen, oder mit Seilen ausreichend befestigt werden. Die für das Baumhaus verwendeten Bretter sollten auf keinen Fall dicker sein als 5 Zentimeter. Ansonsten würde ein zu großer Druck durch das Gewicht entstehen. Im Idealfall wird ausschließlich Lärchenholz für den Bau verwendet. Dieses Holz ist besonders stabil, und durch seinen hohen Gehalt an Harz extrem langlebig. Zur Sicherung des Hauses können Seilte, besser aber noch Stahlklemmen verwendet werden. Diese sollten so am tragenden Baum angebracht werden, dass weder seine Rinde noch sein Stamm dauerhaft beschädigt werden können. Für das Dach kann man entweder Holz, oder eine wetterfeste Plane oder Schindeln verwenden. Ideal ist eine Kombination aus einer tragenden Holzkonstruktion und Schindeln. So wird der Regen auf Dauer draußen bleiben und das Baumhaus ist gut geschützt gegen Wind und Wetter. Die Schindeln können aus Kunststoff, oder ebenfalls aus leichtem Holz bestehen.

Auf was muss besonders geachtet werden?
Der Schutz des Baumes sollte, und muss natürlich immer im Vordergrund stehen. Denn nur, wenn der Baum auch lange gesund bleibt wird das Baumhaus auch lange auf ihm stehen können. Der Stamm sollte mindestens einen Durchmesser von 40 Zentimetern haben, um die Stabilität und Tragfähigkeit zu gewährleisten. Bäume wie die Fichte , die Eiche oder die Kiefer sind als Standort besonders gut geeignet. Sie sind extrem tragfähig und Widerstandsnest. Man sollte bei der Konstruktion zudem immer mit einkalkulieren, dass nicht nur das Baumhaus die Tragfähigkeit des Konstrukts belasten kann. Auch die Menschen, die das Baumhaus nutzen verursachen regelmäßig Druck auf den Boden und den Baum. Aus diesem Grund gilt die Vorsichtsmaßnahme: Lieber etwas zu streng geplant und umgesetzt, als hinterher ein Risiko eingehen zu müssen.

Was für Werkzeug wird benötigt?

Es gibt eine Reihe von Werkzeugen, die für den Bau eines Baumhauses benötigt werden. Eine Säge, eine Motorsäge, sowie Hammer und Maßbänder sind da natürlich ganz oben auf der Liste. Ein gut bestückter Heimwerker wird keine Probleme haben ein Baumhaus zu bauen. Für alle anderen gilt: Einfach einmal in den Baumarkt fahren und sich beraten lassen. Die Stichsäge und die Schleifmaschine sind natürlich mit die wichtigsten Werkzeugen, denn mit ihnen kann man die Feinheiten des Hauses herausarbeiten und die wichtigen Schleifarbeiten durchführen. Naturbelassenes Holz sollte man nur in Form von Eichenholz verwenden. Alle anderen Hölzer müssen zusätzlich lackiert werden. Das ist wichtig, da ansonsten Morschheit und Schimmelbildung drohen welche die Konstruktion schnell instabil werden lassen können.

Was kostet ein Baumhaus im Durchschnitt?

Das ist eine Frage, mit der sich viele Bauherren beschäftigen. Grundsätzlich gilt die Regel: Wer es selbst angeht, kommt meistens etwas günstiger weg. Doch auch fertige Baumhäuser haben ihren Reiz und können vom Preis her überzeugen. Für die Anschaffung von Material und Werkzeugen muss man ungefähr zweihundert, bis dreihundert Euro kalkulieren. Die Arbeitszeit und den Aufwand an Energie kann man mit ungefähr fünfzig Euro veranschlagen, wobei die Arbeitszeit eher als Freizeitbeschäftigung abgerechnet wird. Fertige Bausätze kosten in der Regel ab zweihundert Euro aufwärts und mehr.

Wer jetzt im Sommer noch auf die spontane Idee gekommen ist ein Baumhaus zu bauen, kann sich für die Finanzierung einen Vexcash-Expresskredit nehmen. Es ist besser etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und vor allzu billigen Baumhäusern Abstand nehmen. Oftmals bestehen diese aus zu schwerem Holz, oder das Material wurde schlecht verarbeitet und kann so die Sicherheit auf lange Sicht nicht gewährleisten.

Bildquelle: pixabay.com

Autor:
Holzi am 01. Aug. 2018 um 07:09 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22920
Bookmark:

Comments

Danke für die kleine Einführung in das Baumhausbauen. Ich hatte selber eines gebaut, wie ich sehr jung gewesen bin. Das Einzige was ich dachte, ist Nägel und Holzbretter zu finden. Ich wusste gar nicht, dass so viel dahinter steht. Jetzt müsste ich meinen Kindern helfen das die nicht wie ich vom Baum fallen und das der Baum auch nicht darunter leiden muss. Eye-wink

VanessaR um 07:45 Uhr

Ich hab das Glück gehabt, das mein Vater ein Gärtner ist, daher hat er auch diese Informationen gehabt und mir geholfen ein Gartenhaus/Baumhaus zu bauen. Von alleine würde ich den halben Baum abschneiden, um das herzurichten. Jedoch mit sei Wissen steht der Baum noch so, wie er da gestanden ist und man bemerkt es kaum. Musik

Mila J um 11:48 Uhr

Sehr netter Bericht, dabei empfinde ich, dass man immer ein eigenes Baumhaus bauen sollte und keinen vorgefertigten Satz kaufen sollte. Auch wenn es ein bisschen schief und krumm ist, so ist es am Ende dann doch authentisch. Laughing out loud

Der Mäher um 12:06 Uhr

Da möchte man direkt wieder ein Kind sein! Wenn meine Kinder etwas größer sind, dann werden die auch ein Baumhaus von uns bekommen. So haben die einen guten Grund and der frischen Luft zu spielen und nicht zuhause vor den Videospielkonsolen zu hängen! Danke für diesen tollen Bericht.

Franz um 12:57 Uhr

Wir haben einen Kletterturm (unten Sandkasten, oben Baumhaus) vor eine große Tanne gesetzt. Sieht dadurch wie ein Baumhaus aus. Ich würde nicht unbedingt sagen, dass man günstiger weg kommt. Für 1000 EUR kann man bereits ein gutes Haus kaufen und hat gleichzeitig keinen Stress, keine fehlenden Teile und muss weniger improvisieren.

Als Jugendliche haben wir ein Baumhaus selbst im Wald gebaut (unter Aufsicht von Jugendleitern). Da haben wir sehr viel Zeit verbracht und sogar übernachtet. Es war ein Highlight und kann ich jedem empfehlen.

Konstantin um 19:59 Uhr

Es gibt auf DMAX eine Sendung namens Die Baumhaus.Profis. Dort bauen die wirklich krasse Baumhäuser mit teilweise mehreren hundert Quadratmetern. Kann ich jedem nur empfehlen!

Benny um 13:19 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
6 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi