Brennholz richtig lagern



Ein Kaminofen in den eigenen vier Wänden spendet Wärme und Gemütlichkeit – Immer mehr Menschen erkennen die Vorteile dieser wohligen Atmosphäre gegenüber einer sterilen weißen Heizung an der Wand. Nicht zuletzt die steigende Heizöl und Gas Preise sorgen dafür, dass viele Hausherren einen Kamin nachrüsten oder den vorhandenen Kamin weitaus öfter nutzen.
Brennholzstapel
Foto © Pexels / pixabay.de
Was dabei oft vernachlässigt wird ist die richtige Lagerung vom benötigten Brennholz. Ohne das richtige und gut getrocknete Brennholz geht leider gar nichts. In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie zum Brennholz lagern wissen müssen.

Welche Holzarten sind überhaupt relevant?

In erster Linie sollte man zwischen Harthölzern und Weichhölzern unterscheiden. Harthölzer, wie Buche, Eiche oder Ahorn , haben einen sehr guten Brennwert. Sie brennen also verhältnismäßig lange und spenden so auch länger eine wohlige Wärme, ohne zu oft Holz nachlegen zu müssen. Allerdings sind diese Hölzer etwas teurer in der Anschaffung. Zu den Weichhölzern gehören zum Beispiel Nadelhölzer wie Fichte , Tanne oder Kiefer. Sie haben einen etwas geringeren Brennwert und müssen somit öfter nachgelegt werden. In der Anschaffung sind diese jedoch etwas günstiger. Ein Aspekt der von vielen Verbrauchern geschätzt wird, ist der Duft welcher beim Verbrennen von Nadelholz entsteht. Dass enthaltene Harz sorgt für angenehme Düfte und das typische Knistern im Feuer. In der Regel wird eine Mischung verschiedener Holzarten empfohlen. So kann je nach Bedarf eine Holzart mit hohem oder geringeren Brennwert gewählt werden, welche eher lange und geregelt wärme abgibt, oder eben eher kurz besonders hohe Temperaturen erreicht.

Doch wie geht das Brennholz lagern nun wirklich?

Vor allem kommt es beim Lagern von Brennholz darauf an einen trockenen Standort zu wählen, sodass das Holz möglichst wenig / gar nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt. In vielen Fällen bietet sich hier eine Garage, ein Carport oder ein extra dafür angefertigter Unterstand an. Das Brennholz sollte im frischen Zustand gespalten werden, um so die Trocknungszeit zu reduzieren. Dazu bieten sich vor allem die äußerst schnellen Turbo-Spalter von Wematik an. Das gespaltene Holz sollte gestapelt werden, entweder direkt an der Hauswand, oder gegebenenfalls in einem sogenannten Rundstapel (je nach Platzverfügbarkeit). Versuchen Sie auch hin und wieder etwas ungleiche Holzscheite aneinander zu legen, sodass eine gewisse Luftzirkulation gegeben ist. Um dem Stapel mehr Stabilität zu verleihen, sollten in Regelmäßigen Abständen horizontale und auch vertikale Holzlatten verlegt werden. Auf diese Weise droht der Holzstapel nicht einzustürzen, wenn das Holz unregelmäßig entnommen wird. Frisch geschlagenes und gespaltenes Holz sollte eine etwas längere Zeit gegeben werden, um durchzutrocknen. Daher sollte dem Brennholz lagern ein recht hoher Stellenwert zugeteilt werden. Das Heizergebnis wird so besser und die Rechnung des Schornsteinfegers hält sich ebenfalls in Grenzen, wenn nicht der Gesamte Kaminschaft gereinigt werden muss aufgrund von zu feuchtem Brennholz.

Autor:
Holzi am 23. Feb. 2020 um 07:50 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22935
Bookmark:

Comments

Toller Beitrag - Vielen Dank für die Info.

Liebe Grüße.

Silke

Silke um 12:51 Uhr

Dass das Lagern des Brennholzes so relevant ist, hab ich nicht gewusst. Danke für die Information.
Grüße
Marcel

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi