LIGNA 2013: Interview mit Dr. Markus Flik und Jürgen Köppel

Mo

28

Jan.

2013

.... weiter lesen >>>
Ganz kurzer Rückblick 2012: Wie lief das Jahr für den Weltmarktführer in Sachen Holzbearbeitungsmaschinen in Europa, in Amerika, Asien und dem Rest der Welt?
Jürgen Köppel:
Betrachten wir unsere weltweiten Absatzregionen, so hat sich in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz eine leichte Investitionszurückhaltung bemerkbar gemacht. Angesichts der immer noch ungelösten Schuldenkrisen in Europa und den weltweit trüberen Konjunkturaussichten, sehen wir nun auch bei unseren Kunden in Zentraleuropa eine gewisse abwartende Haltung. Die Kunden wollen investieren, halten sich aber vorerst noch zurück.
Die Region Westeuropa wurde schon in den vergangenen Quartalen von den Staatsschuldenproblemen in Italien, Spanien und Portugal überschattet. Osteuropa lag im 3. Quartal 2012 im Auftragseingang unter dem sehr guten Vorjahreswert, der allerdings durch den Großauftrag Mekran deutlich geprägt war. Amerika hat sich zwischen Juli und September positiv entwickelt und den Vorjahreswert übertroffen. In den USA hat sich dabei die Verbesserung der konjunkturellen Rahmenbedingungen positiv ausgewirkt. Auch in Brasilien hat sich der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessert. In Asien konnten wir uns im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr wiederum verbessern. Neben China erhöhte sich der Auftragseingang in weiteren Märkten in der Region Asien/Pazifik sowohl im Projekt-, als auch im Einzelmaschinengeschäft.


LIGNA: Einmal investieren, mehrfach profitieren

Di

30

Okt.

2012

Die LIGNA zeigt die neuen Multitalente der Fertigungstechnik. Die Individualisierung der Märkte stellt an die Holz verarbeitende Industrie und das Handwerk so hohe Anforderungen wie nie zuvor. Moderne Fertigungssysteme müssen in der Lage sein, Großserien wie Kleinserien bis zu Losgröße 1 zu produzieren sowie für die neue Vielfalt bei Werkstoffen und Produkten gerüstet sein. Gleichzeitig gilt es, drohenden Produktivitätsverlusten, die aus der Individualisierung resultieren können, ein wirtschaftliches Konzept entgegenzusetzen.

Während in der industriellen Serienfertigung hauptsächlich der Prozessfluss optimiert wird, sind bei kleineren und mittleren Betrieben vor allem flexible Lösungen gefragt. Innovative Technologie muss dem Holzbearbeiter einen breiten Anwendungsbereich erschließen. Nur so kann der Betrieb den häufig wechselnden Trends gerecht werden und wettbewerbsfähig bleiben. Immer mehr Hersteller setzen dabei auf integrative Lösungen, die Arbeitsprozesse mehrerer Maschinen zusammenfassen. Auf der LIGNA 2013 in Hannover wird deshalb die neue Generation der Multitalente bei der Maschinen- und der Aggregattechnik im Blickpunkt stehen. .... weiter lesen >>>



Mehr Energieeffizienz lohnt sich für den Mittelstand mehrfach

Mo

22

Okt.

2012

Wer die Energiekosten senkt, schafft sich Wettbewerbsvorteile – Investitionen machen sich hier schnell bezahlt, besonders für kleinere und mittlere Unternehmen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) empfiehlt Betrieben daher, sich von qualifizierten Energieberatern frühzeitig Einsparungspotentiale aufzeigen zu lassen. Die Kosten dafür werden von der KfW gefördert.

Unternehmen mit hohen Energiekosten, die beispielsweise im Rahmen anstehender Modernisierungsinvestitionen oder Baumaßnahmen ihre Energieverbräuche erheben oder optimieren wollen, können sich bei der dafür notwendigen Beratung von der KfW unterstützen lassen: Mit dem Programm "Energieberatung Mittelstand" fördert die KfW professionelle Energieberatungen in kleinen und mittleren Unternehmen sowie für Freiberufler. Die Bedingung: Die Energiekosten müssen jährlich 5.000 Euro übersteigen. .... weiter lesen >>>



Bundeskartellamt verhängt Bußgeld gegen TTS Tooltechnic wegen vertikaler Preisbindung

Mi

12

Sep.

2012

Das Bundeskartellamt hat eine Geldbuße in Höhe von 8,2 Millionen Euro gegen die TTS Tooltechnic Systems Deutschland GmbH, Wendlingen („TTS“), wegen der Einrichtung und Durchsetzung eines vertikalen Preisbindungssystems verhängt.

TTS vertreibt unter der Marke „Festool“ hochwertige Elektrowerkzeuge für Schreiner, Maler, Autolackierer und anspruchsvolle Privatkunden. Die Produkte werden im Rahmen eines selektiven Vertriebssystems ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Auslöser des Verfahrens waren Beschwerden der Fachhändler, von denen TTS die strikte Einhaltung der „unverbindlichen Preisempfehlung“ (UVP) gefordert hatte. Bei Abweichungen von diesem Preis wurden ihnen Nachteile wie beispielsweise die Verschlechterung ihrer Konditionen oder die Kündigung ihres Vertrages angedroht. .... weiter lesen >>>



LEUCO AG setzt auf personelle Kontinuität an der Spitze des Unternehmens

Fr

06

Jul.

2012

Frank Diez ist seit dem 1. Juli 2012 Vorstandsvorsitzender der LEUCO AG. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Dietmar Bolkart an, der das Unternehmen nach erfolgreich abgeschlossener Restrukturierung verlässt, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Diez ist verheiratet und hat vier Kinder. Er studierte Jura und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen und der Hochschule Reutlingen. Mit dem Wechsel vom Aufsichtsrat in den Vorstand setzen die Eigentümerfamilien und der Aufsichtsrat von LEUCO geschlossen auf personelle Kontinuität an der Spitze des Unternehmens: Diez ist bereits seit 1994 im Aufsichtsrat aktiv – seit 1996 als stellvertretender Vorsitzender, seit 2002 als Vorsitzender. .... weiter lesen >>>



Nikolas Stihl neuer Vorsitzender von STIHL Aufsichtsrat und Beirat

Do

28

Jun.

2012

Dr. Nikolas Stihl übernimmt zum 1. Juli 2012 den Vorsitz von Beirat und Aufsichtsrat der STIHL Unternehmensgruppe. Der Beirat der STIHL HOLDING AG & Co. KG sowie der Aufsichtsrat der STIHL AG wählten den neuen Vorsitzenden in ihrer heutigen Sitzung. Der bisherige Vorsitzende beider Gremien, Hans Peter Stihl, legt diese Positionen zum 30. Juni nieder. Er bleibt persönlich haftender Gesellschafter der STIHL HOLDING und wurde in Anerkennung seiner herausragenden Leistungen für das Unternehmen zum Ehrenvorsitzenden von Beirat und Aufsichtsrat ernannt. .... weiter lesen >>>



VDMA Holzbearbeitungsmaschinen: Technologieführung ohne Kompromisse

Mi

30

Mai

2012

Märkte im Wandel – unter diesem Motto diskutierte die deutsche Holzbearbeitungsmaschinen-Industrie bei der Mitgliederversammlung des VDMA Fachverbandes Holzbearbei­tungsmaschinen in Dresden die Trends in der Branche.

Klar ist für die Unternehmen: Die Abnehmermärkte haben sich in den vergangenen zehn Jahren substanziell verschoben und verändern sich weiter. Europa ist zwar weiterhin die wichtigste Exportregion, verliert aber relativ an Bedeutung. Zudem haben sich die Schwerpunkte deutlich von West- nach Osteuropa verlagert. Weitere Wachstumschancen werden hauptsächlich in den Schwellenländern in Asien und Südamerika gese­hen. Das heißt, dass ein immer größerer Anteil der Produkte in ferner liegende Märkte verkauft wird. .... weiter lesen >>>



VDMA Holzbearbeitungsmaschinen: Wolfgang Pöschl neuer Vorsitzender Deutlich erweiterter Vorstand

Mi

30

Mai

2012

Die Mitgliederversammlung des VDMA Fachver­bandes Holzbearbeitungsmaschinen wählte am 25. Mai in Dresden fünf neue Vorstandsmitglieder. Wolfgang Pöschl folgt als Vorsitzender auf Rolf Knoll, der satzungsgemäß ausscheidet. .... weiter lesen >>>



"Innovations, Solutions, Efficiency" auf der LIGNA HANNOVER

Do

29

Mär.

2012

Mit innovativen und effizienten Lösungen präsentiert sich die LIGNA vom 6. bis 10. Mai 2013 unter dem Motto "Making more out of wood: Innovations, Solutions, Efficiency" in Hannover. Die weltweit bedeutendste Messe für die Holz be- und verarbeitende Industrie vereint die Kernbereiche Industrie und Handwerk, Forstwirtschaft und Forsttechnik sowie Bioenergie aus Holz und ist damit in der horizontalen Ausrichtung einzigartig. Sie steht für höchste Internationalität und Professionalität. Alle Weltmarktführer sind hier vertreten. .... weiter lesen >>>



FEIN senkt Preise für Oszillierer-Zubehör

Mo

26

Mär.

2012

FEIN, der führende Hersteller oszillierender Elektrowerkzeuge, produziert seit Anfang 2012 E-Cut-Sägeblätter selbst. Handwerker können mit dem FEIN MultiMaster und dem FEIN SuperCut jetzt noch wirtschaftlicher arbeiten: Die Zubehörpreise wurden reduziert, außerdem stellt FEIN neue E-Cut-Sägeblätter mit BiMetall-Verzahnung und höherer Standzeit vor. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi