Neue Materialien im Möbelbau

Do

19

Nov.

2009

Im Bereich neuer Materialien gibt es laut Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), derzeit innerhalb der heimischen Möbelindustrie viel Bewegung. So setzen einige junge deutsche Möbelfirmen besonders ungewöhnliche Materialien ein, wenn sie beispielsweise beschichtete HPL (High Pressure Laminate, dünne aber sehr stabile Platten) oder Verschalungsplatten für Beton zum Möbelbau verwenden. Es entstehen Regale, Sideboards oder Schränke, die durch das schlichte Material ein besonderer Hingucker werden. .... weiter lesen >>>



Intelligentes Sandwich - Eine tragende Rolle für Styropor

Mi

23

Sep.

2009

Im konventionellen Häuserbau wird zunächst die äußere Hülle eines Gebäudes erstellt und dann anschließend gegen Wärmeverluste gedämmt. Warum nicht das Haus direkt aus Dämmstoffen konstruieren, dachte sich ein Architekt aus Handewitt. Er entwickelte aus Styropor und Sperrholz tragfähige und zugleich hoch gedämmte Bauelemente für Wände, Decken und Dach. Mit ihnen lassen sich Häuser frei von Wärmebrücken konstruieren.

Die Entwicklung wurde auf der Baumesse NordBau in Neumünster im September 2009 mit dem Innovationspreis des schleswig-holsteinischen Bauministers ausgezeichnet.

Man nehme: einen Styroporblock, leime ihn gekonnt zwischen zwei dünne Sperrholzplatten, und fertig ist ein Bauteil, das nicht nur so robust ist, dass es problemlos als tragendes Element im Hausbau eingesetzt werden kann, sondern das ganz nebenbei noch eine hochwertige Dämmung in sich trägt. Das klingt viel zu einfach? .... weiter lesen >>>



Aufträge im Bauhauptgewerbe im Juni 09: real -7,0% zum Juni 08

Di

25

Aug.

2009

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, gingen im Juni 2009 die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen) im Vergleich zum Juni 2008 preisbereinigt um 7,0% zurück. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 21,1% ab. Im Tiefbau dagegen stiegen die Auftragseingänge um 8,0% an.

In den ersten sechs Monaten 2009 sind die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 11,7% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gesunken. Ende Juni 2009 waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 696 000 Personen tätig; das waren etwa 19 000 Personen weniger als vor einem Jahr (- 2,7%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 7,4 Milliarden Euro (- 5,0% gegenüber Juni 2008).

Im ersten Halbjahr 2009 betrug der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes 34,0 Milliarden Euro; er lag damit um 8,4% unter dem Niveau der ersten sechs Monate 2008. Die Zahl der tätigen Personen ist in diesem Zeitraum um 2,3% gesunken.



Formel 1 Technik für exklusive Schweizer Badewannen

Do

06

Aug.

2009

Ein Bündner Unternehmen präsentiert gleich drei neue exklusive Badewannen Modelle aus Holz . Jede Wanne verspricht ein einmaliges und wohltuendes Badevergnügen. Das Design stammt aus Landquart, produziert wird in der Schweiz und in Deutschland.
holzwanne_1
Das Bündner Unternehmen Bagno Sasso, bekannt für gehobene Badezimmerarchitektur, produziert seit über 14 Jahren exklusive Lounge-Bäder für Kunden aus aller Welt und überzeugt immer wieder mit neuen Designs und edlen Materialien: Das Wannenmodell «Ocean Sailor» ist eine freistehende Badewanne, gefertigt aus einem aussergewöhnlichen Holz, .... weiter lesen >>>



Neue Zukunftsmärkte für Holz erfolgreich erschließen

Mo

13

Jul.

2009

Das Forschungsprojekt „Holzwende2020plus“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, hat das Ziel, neue Märkte für den nachwachsenden Rohstoff Holz zu erschließen und innovative Anwendungsfelder für die Baubranche zu entwickeln. Die jetzt online geschaltete Homepage www.holzwende2020.de präsentiert das Projekt und die erwarteten Ergebnisse.

Durch seine thematische Fokussierung auf den verstärkten Holzeinsatz im Industrie- und Siedlungsbau greift das Projekt aktuelle, politische Forderungen auf. Die vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im September 2004 präsentierte „Charta für Holz“ zur verstärkten Holznutzung zugunsten von Klima, Lebensqualität, Innovationen und Arbeitsplätzen wurde im neuen Koalitionsvertrag bestätigt. .... weiter lesen >>>



Kompatibilität ist Trumpf!

Do

19

Mär.

2009

Haben Sie schon einmal aus einem Stuhl einen Kran gebaut? Oder aus nicht mehr benötigten Kinderspielzeug ein Regal? Nein? Dann kennen Sie das Holzgewinde-System von Uwe Schwencke noch nicht.
Bild
Anhand von alten Geräten und eigenen Experimenten hat Er herausgefunden, dass Trapezgewinde mehr Kraft aufnehmen können als herkömmliche Gewinde. Daher hat Er zur Herstellung dieser Holzgewinde ein eigenes Werkzeug entwickelt. Mit einer Gewindesteigung von 27 mm und einem Durchmesser von 40 mm, kann man die Schrauben sehr hart anziehen. Eine Mutter aus nur 19er Multiplex, hält noch größere Kräfte aus. Natürlich spielt die Beschaffenheit des Holzes immer eine große Rolle, aber Herr Schwenke sortiert die Sichtfehler aus. Was im Holz vorgeht, das möchten wir alle gerne wissen! .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi