Roadshow „Wood Box“ gastiert in Brüssel

Do

04

Sep.

2014

Vom 22. bis 26. September 2014 gastiert die mobile Ausstellung „Wood Box“ vor dem Europäischen Parlament auf dem Place du Luxembourg in Brüssel. Die europäische Holzindustrie lädt alle neuen und wiedergewählten Mitglieder des Parlaments zu einem Rundgang darin ein, um sich über die Potentiale des modernen Holzbaus zu informieren.

Im Begleitprogramm zur Ausstellung wird die Confederation of Woodworking Industries (CEI-Bois), die European Organisation of the Sawmill Industry (EOS) und die European Panel Federation (EPF) im Rahmen der „Wood Action Days“ Vorträge, Seminare und Dialoge rund um die Themen Städtewachstum, Verdichtung, energetische Sanierung und smarte Wohnraumschaffung veranstalten. .... weiter lesen >>>



Schöner Warten mit Holz

Mo

11

Aug.

2014

Warten an der Supermarktkasse, auf eine Bestellung oder auf den nächsten Bus: Wartezeiten gehören zum Alltag. Genauso wie Warteplätze zur städtebaulichen Gestaltung. Doch gerade bei Bus-Wartehäuschen ist der ästhetische Aspekt meist der Funktion untergeordnet. Das geht auch anders, wie Studierende der Hochschule Rosenheim beweisen.
Projektjury, Dozenten und ausgezeichnete Studierende Bild fh-rosenheim.de
Sie entwarfen 14 verschiedene Lösungen für kreative Warteplätze mit modularer Grundkonstruktion. Ein Prototyp wird im kommenden Jahr im Landkreis Rosenheim gebaut. Das entschieden die Gemeinderatsmitglieder der Gemeinde Schechen nach einem Besuch vor Ort an der Hochschule. .... weiter lesen >>>



Das Haus im Haus schafft günstigen Wohnraum in Holzbauweise

Mo

11

Aug.

2014

In Deutschland fehlen nach Angaben des Studentenwerks rund 45.000 Wohnheimplätze. Das haben Architekturstudierende der TU Darmstadt zum Anlass genommen, gemeinsam mit Deutschlands größtem Fertighaus-Hersteller DFH ein ebenso umweltfreundliches wie bezahlbares Wohnkonzept zu entwickeln. „Cubity“ heißt das Gebäude, das anlässlich des internationalen Architekturwettbewerbs „Solar Decathlon“ in Versailles präsentiert wurde.
Haus-im-Haus-Prinzip ist gut für das Zusammenleben und für die Energiebilanz Bild  DFH
Auf zwei Etagen bietet „Cubity“ genügend Wohnraum für zwölf Studierende auf einer minimalen Grundstücksfläche von nur 16 mal 16 Metern. Die optimale Raumausnutzung wurde möglich, weil „Cubity“ nach .... weiter lesen >>>



Baden-Württemberg bundesweit Vorbild im Holzbau

Mi

30

Jul.

2014

„Holz ist unser wertvollster regional nachwachsender Roh- und Baustoff. Mit Holz können klimafreundliche Gebäude errichtet und architektonisch anspruchsvolle Objekte – vom Wohnhaus über die Kita bis zur Fertighalle – energieeffizient gebaut werden. So leistet der moderne Holzbau einen überzeugenden Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz“, sagte Forstminister Alexander Bonde bei der Veranstaltung „Cluster innovativ: Holzbau in Baden-Württemberg – Chancen und Perspektiven“ während seiner diesjährigen Sommertour am Dienstag (29. Juli) bei der Firma Züblin in Stuttgart. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung der Clusterinitiative Forst und Holz Baden-Württemberg waren Experten-Vorträge, bei denen anhand praktischer Beispiele über den aktuellen Stand und die neuesten Trends im Holzbau informiert wurde. .... weiter lesen >>>



Zimmerer fordern Erleichterungen für das Bauen mit Holz

Mi

16

Jul.

2014

Nordrhein-Westfalen belegt in Deutschland einen der letzten Plätze bei der Umsetzung baurechtlicher Vorgaben zur Verwendung von Holz im Bauwesen. Dies trägt dazu bei, dass zwischen Rhein und Weser nicht einmal jeder zehnte Wohnhausneubau aus Holz errichtet wird– bei einem Bundesdurchschnitt von 17 Prozent. Die Zimmerer- und Holzbauverbände fordern daher die Landesregierung ein weiteres Mal auf, die seit dem Jahr 2000 nahezu unveränderten Regelungen der Landesbauordnung anzupassen. Die Einführung einer neuen Gebäudeklasse4 würde dann bis zu fünfgeschossige Häuser in Holzbauweise erlauben. Die zulässigen Haushöhen würden so gegenüber heute um mehr als zwei Drittel angehoben, was erhebliche neue Marktchancen für die Zimmererbetriebe eröffnet. Auf eine entsprechende Änderung der Landesbauordnung drängt gerade der Zimmerer- und Holzbau-Verband Nordrhein bereits seit Jahren die Landesregierung.

Positive Rückmeldungen bekommt der Zimmererverband aus dem Bauministerium seit dem Jahr 2010. Deswegen ist sein Vorsitzender Johannes Schmitz optimistisch, dass auch in NRW analog zur Musterbauordnung des Bundes die Gebäudeklasse 4 eingeführt wird und die Lobbyarbeit des Verbandes letztlich Früchte trägt. .... weiter lesen >>>



Bauteilkatalog geht bei Lignum online

Mo

14

Jul.

2014

Lignum stellt in einer Datenbank im Web ab sofort Hunderte von Deckenaufbauten mit den zugehörigen Schallschutzwerten für das mehrgeschossige Bauen mit Holz öffentlich zur Verfügung. In einem weiteren Ausbauschritt werden künftig Werte für Wände und Dächer hinterlegt. Der Zugang zur Datenbank erfolgt über den Menupunkt ‹Tools› auf www.lignum.ch . Das neue Praxisinstrument geht in deutscher Sprache online.

Seit der Öffnung des Baumarkts für das mehrgeschossige Bauen mit Holz im Jahr 2005 entstehen in der Schweiz jedes Jahr Hunderte von Bauten mit Holztragwerken bis zu sechs Geschossen. Seit 2009 führt die Lignum in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Architektur, Holz und Bau AHB in Biel zur weiteren Abstützung dieser positiven Entwicklung das umfangreiche Projekt ‹Schallschutz im Holzbau›. Sein Ziel ist es, in Ergänzung zur Lignum-Dokumentation Brandschutz verlässliche schalltechnische Grundlagen für das mehrgeschossige Bauen mit Holz bereitzustellen, um hohe Planungssicherheit auch in dieser Hinsicht zu gewährleisten. Massgeblich unterstützt werden die Arbeiten vom Aktionsplan Holz des Bundesamtes für Umwelt. .... weiter lesen >>>



Akustik Center Austria - Meilenstein für den österreichischen Holzbau

Mi

09

Jul.

2014

Die Holzforschung Austria startet in Kooperation mit dem Technologischen Gewerbemuseum (TGM) und der Technischen Universität Wien (TU Wien) am Standort Stetten im Rahmen eines genehmigten COIN Projektes mit dem Aufbau des ersten österreichischen Leichtbauprüfstandes für den tiefen Frequenzbereich.

Das übergeordnete Ziel des Projektes ist es die notwendige und insbesondere in Österreich nicht vorhandene FEI Infrastruktur und die dazugehörige Kompetenz aufzubauen, um zeit- und kosteneffizient die akustische Performance von Leichtbauweisen unter Einbeziehung subjektiver Wahrnehmung im erweiterten Frequenzbereich untersuchen und signifikant optimieren zu können. .... weiter lesen >>>



Überarbeitete Fachregeln zu „Balkonen und Terrassen“ als Entwurf veröffentlicht

Mi

25

Jun.

2014

Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat die im Dezember 2007 herausgegebenen Fachregeln 02 „Balkone und Terrassen“ überarbeitet. Die Neufassung wurde jetzt als Entwurf veröffentlicht, damit die Fach- und Verkehrskreise im Rahmen einer dreimonatigen Einspruchsfrist bis zum 29. August 2014 Stellung zum Entwurf nehmen können.

Die Überarbeitung der Fachregel ergab sich insbesondere aus der Neufassung der DIN 68800 zum Holzschutz . Ferner wurden aufgrund der Erfahrungen mit der Erstausgabe Klarstellungen und Ergänzungen vorgenommen. .... weiter lesen >>>



Das Energiekonzept der Zukunft live erleben

Do

05

Jun.

2014

Die FertighausWelt Wuppertal ist seit 2013 die erste Adresse für angehende Bauherren im Ruhrgebiet. Auf dem 18.000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände im Gewerbegebiet Wuppertal/Oberbarmen sind 18 individuelle Musterhäuser von führenden deutschen Fertighausherstellern zu besichtigen – voll eingerichtet, mit modernster Haustechnik ausgestattet und natürlich in nachhaltiger und energieeffizienter Holzfertigbauweise errichtet.
 BDF
Die FertighausWelt Wuppertal ist Europas modernste Hausaustellung. Gleichzeitig ist sie ein Modellprojekt der Fertigbau-Branche für die zukünftige Entwicklung nachhaltiger und energieeffizienter Quartiere. Alle Häuser in der FertighausWelt sind so genannte Plus-Energie-Häuser, die mehr Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen erzeugen, als sie verbrauchen. Darüber hinaus geht der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) noch einen Schritt weiter: Die FertighausWelt Wuppertal ist als Quartier mit insgesamt positiver Energiebilanz angelegt – alle Gebäude sind miteinander vernetzt. Eine energieautarke Siedlung, .... weiter lesen >>>



Baden-Württemberg ist Holzbauland Nummer eins?

Fr

23

Mai

2014

„Baden-Württemberg ist Holzbauregion Nummer eins in Deutschland. Sowohl bei den Wohngebäuden als auch erstmalig im Nichtwohnbau belegt Baden-Württemberg jeweils den Spitzenplatz. Wie eine aktuelle Untersuchung des Deutschen Holzwirtschaftsrates zeigt, haben sich unsere politischen Anstrengungen ausgezahlt: Baden-Württemberg hat die holzbaufreundlichste Landesbauordnung in Deutschland. Der Holzbau hat gerade in der Energiewende einen bedeutenden Stellenwert, weil er endliche und energieintensive Rohstoffe wie Stahl, Aluminium und Beton ersetzen kann. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur ökologischen Modernisierung unseres Landes“, sagte der baden-württembergische Forstminister Alexander Bonde am Mittwoch (21. Mai) in Stuttgart.

Die Landesregierung habe im Koalitionsvertrag vereinbart, dass die Landesbauordnung zugunsten des Baustoffes Holz novelliert werde. Zusätzlich sei im Biomasseaktionsplan der Landesregierung klar festgelegt, dass der Anteil von Holz im Bauwesen kontinuierlich zu steigern sei. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi