Spektakuläre Inszenierungen von Mensch und Möbelstück

Di

26

Apr.

2016

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie heute auf dem Nachhauseweg eine rote Couch an einem außergewöhnlichen Platz in Ihrer Stadt stehen sehen. So wie vor kurzem auf dem Dach der urkölschen Gaststätte Lommerzheim in Köln-Deutz. Die vorbeikommenden Fußgänger staunten nicht schlecht und zückten prompt ihre Handykameras, während Horst Wackerbarth die Couch samt Bierfass und Köbes ins rechte Licht rückte. Für sein aktuelles Projekt „heimat.nrw“ reist der renommierte Düsseldorfer Fotograf durch Nordrhein-Westfalen, um dessen Menschen, Sehenswürdigkeiten und Schicksale fotografisch einzufangen – immer gemeinsam mit der roten Couch.

Seit nunmehr 35 Jahren ist Horst Wackerbarth weltweit mit seiner Couch unterwegs: In mehr als 50 Ländern haben Menschen bereits auf dem berühmten Möbelstück Platz genommen und sind von dem Fotokünstler in Szene gesetzt worden. In diesem Jahr erstellt er ein fotografisches Landesporträt von Nordrhein-Westfalen, anlässlich des 70. Geburtstags des Bundeslandes sowie des 30. Geburtstags der NRW-Stiftung. Vom Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop bis zum ehemaligen Bonner Regierungsviertel, von der Eifel bis an den Niederrhein: an rund 100 verschiedenen Orten in NRW stellte Horst Wackerbarth die rote Couch auf – eben auch auf der Gaststätte Lommerzheim in Köln-Deutz. Nur wenige Wochen zuvor fand einen Steinwurf entfernt die Internationale Möbelmesse imm cologne statt. .... weiter lesen >>>



So werden Holzpackmittel hergestellt

Fr

22

Apr.

2016

Packmittel aus Holz : Das klingt zunächst nach ein paar Holzlatten und Nägeln, die miteinander verbunden werden. Doch so einfach ist es nicht, denn ihre typischen Vertreter – Paletten, Kisten und auch Kabeltrommeln – müssen Höchstleistungen erbringen und stammen daher häufig nicht aus einer Serienproduktion.

„So individuell, wie Holzpackmittel heute exakt passend zum Transportgut angefertigt werden, so vielfältig ist auch die Produktion von Kisten und Paletten“, erklärt der HPE-Geschäftsführer Jan Kurth. .... weiter lesen >>>



„Tiny Houses“ aus Holz - Klein, grün und günstig

Sa

09

Apr.

2016

Minihaus, Mikrohaus oder Kleinhaus – das sind deutsche Begriffe für die Häuschen der „Tiny House“- Bewegung. Der neue Trend im Bauen kommt aus den USA, und findet langsam immer mehr Anhänger in Europa: „Tiny Houses“, „winzige Häuschen“, sind das Ergebnis einer konsequenten Beschränkung auf das Wesentliche. Die Grundidee ist dabei, nachhaltig und kostenreduziert zu leben.
Tiny Houses, winzige Häuschen
Statt mit Quadratmetern zu protzen, vereinfachen die Bewohner von Mini-Häusern ihre Lebensführung, befreien ihre Lebensräume von unnötigem Kram und Ballast und konzentrieren sich auf das Leben, anstatt jahrzehntelang für die Abzahlung von Bau-Krediten zu ackern. Angesichts exorbitant steigender Immobilienpreise in den Großstädten und Ballungsräumen, und im Hinblick auf die wachsende Zahl an Single-Haushalten wird die Idee der Mikrohäuser auch in Deutschland immer populärer. .... weiter lesen >>>



„Tag des deutschen Fertigbaus“ findet bundesweit am 24. April 2016 statt

Mi

10

Feb.

2016

Rund 100.000 neue Ein- und Zweifamilienhäuser wurden im vergangenen Jahr genehmigt – jede sechste Baugenehmigung entfiel auf einen Neubau in Holz -Fertigbauweise. „Unsere moderne Bauart ist eine Symbiose aus dem traditionellen Holzbau und industriellen Produktionsverfahren. Sinnvoll vereint sie das Beste aus Industrie und Handwerk“, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF). Er lädt ein, sich am „Tag des deutschen Fertigbaus“ selbst von den Vorzügen der Bauweise zu überzeugen.

Deutschlandweit öffnen am 24. April 2016 zahlreiche Fertighaus-Hersteller ihre beeindruckenden Werkshallen für Bauinteressierte und Co. – gemeinsam erfahren sie aus erster Hand, wie ein hochmodernes Holz-Fertighaus entsteht: An großen Produktionstischen fertigen erfahrene Handwerker und Mechaniker bis zu rund 12,50 Meter große Bauteile, die später auf der Baustelle binnen kurzer Zeit fachmännisch zusammengesetzt werden. .... weiter lesen >>>



DCC-Fachbeirat Handel in Frankfurt gegründet

Fr

05

Feb.

2016

Ein Ereignis, auf das die Möbelbranche stolz sein kann: Nach über einjähriger Vorarbeit wurde am 14. Januar der neue Fachbeirat Handel im Daten Competence Center e.V. (Herford) gegründet. Der Einladung von DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer ins ConferenceCenter des Frankfurter Flughafens waren über 45 interessierte Branchenvertreter gefolgt. In offener, konstruktiver Atmosphäre wurden die ersten Arbeitsschritte einmütig verabschiedet.

Das DCC, derzeit 56 Mitgliedsunternehmen stark, ist auf klarem und sinnvollem Expansionskurs. Waren bisher 25 Küchen- und Badmöbelhersteller, 20 Polstermöbelunternehmen, 20 Wohnmöbelproduzenten plus verschiedene Handelshäuser sowie acht DCC-Dienstleister in den Fachbeiräten Küche/Bad, Polster und Wohnen organisiert, krönt übergreifend nun seit gut einer Woche der Fachbeirat Handel die operativen Strukturen. .... weiter lesen >>>



DOMOTEX 2016 verzeichnet höchsten Anmeldestand seit Jahren

Fr

16

Okt.

2015

Die DOMOTEX 2016 wirft ihre Schatten voraus. Bereits drei Monate vor ihrem Start setzt die weltweit wichtigste Messe für Teppiche und Bodenbeläge klare Signale für eine besonders starke und internationale Präsenz der Branche. „Wir laufen auf eine überaus erfolgreiche DOMOTEX 2016 zu“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, Hannover. „Schon jetzt ist der Anmeldestand größer als in den Jahren zuvor. Und das aus gutem Grund: Innovationen brauchen Internationalität. Als Flaggschiff der Branche gibt die DOMOTEX die Richtung vor. Nur die DOMOTEX zeigt, was der Markt für Bodenbeläge an aktuellen Trends und Neuheiten bietet.“ Rund 1 400 Aussteller aus mehr als 60 Ländern werden vom 16. bis 19. Januar auf dem Messegelände in Hannover erwartet.

Als globaler Treffpunkt und Motor der Branche sorgt die DOMOTEX gleich zum Jahresbeginn für wichtige Impulse und Geschäfte. Weltweit führende Anbieter von Bodenbelägen werden ihre neuen Produkte und Kollektionen präsentieren. „Rund 85 Prozent der Unternehmen kommen aus dem Ausland und wollen auf der DOMOTEX 2016 neue Exportmärkte erschließen“, sagt Köckler weiter. Die größten Ausstellernationen nach Fläche sind neben Deutschland die Türkei, Indien, Belgien, China, die Niederlande und der Iran. .... weiter lesen >>>



Aktuelle Infos rund um den Einbruchschutz

Mo

14

Sep.

2015

Die Medien sind voll mit Meldungen über steigende Einbruchszahlen in NRW. Dementsprechend sorgen sich immer mehr Menschen um ihre Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Für Tischler ist der mechanische Einbruchschutz ein lukratives Geschäftsfeld, das sie sich mit entsprechen-den Fortbildungen und Marketingmaßnahmen erschließen können.

Am 27. Oktober lädt der Fachverband Tischler NRW interessierte Betriebe zum Sicherheitstag 2015 nach Dortmund ein. Auf dem Programm stehen technische und rechtliche Informationen, Erfahrungsberichte und Hintergrundinfos runden die Tagung ab. Der Sicherheitstag richtet sich an die Mitgliedsbetriebe der Qualitätsgemeinschaft Gebäudesicherheit und an alle anderen Betriebe, die sich mit dem Einbruchschutz beschäftigen. .... weiter lesen >>>



Mehr Ruhe und konzentriertes Arbeiten im Großraumbüro

Do

23

Apr.

2015

Open-Space-Büros gehören mittlerweile zum Büro-Alltag. Wenn in diesen offenen Strukturen Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten geschaffen werden sollen, bieten sich flexibel positionierbare Stellwände an. Der Herforder Büromöbelspezialist Febrü bietet mit dem neuen Gliederungssystem „Screen“ einen Sichtschutz, der Büroräume so gliedert, dass sich Office-Worker wohlfühlen.
Arbeitsecke für ein kleines Team Bild FEBRUE
„Screen“ kann frei im Büro oder direkt an einen Arbeitsplatz gestellt werden und bietet so einen idealen Sichtschutz. Die Raumakustik wird positiv beeinflusst. Gleichzeitig strukturiert das Gliederungssystem große Büroräume variabel und effektiv mit dem Ergebnis, dass ein angenehmes Raumgefühl entsteht. .... weiter lesen >>>



Sandelholz-Gelb erstmals chemisch synthetisiert

Mi

22

Apr.

2015

LMU-Forscher (Ludwig-Maximilians-Universität München) bauen erstmals biomimetisch den Naturstoff Santalin Y im Labor nach und entdecken dabei einen neuen chemischen Reaktionsweg.

Das Holz des roten Sandelholzbaumes (Pterocarpus santalinus) ist vor allem als Räuchermittel und als Material für Schachfiguren und Gebetsketten bekannt. Die charakteristische rote Farbe des kostbaren Holzes beruht auf komplexen sekundären Pflanzenstoffen, vor allem sogenannten Santalinen und Santarubinen. Aber nicht alle Santaline aus diesem Baum sind rot: „Sein Holz enthält auch gelbes ´Santalin Y´, das zwar nur in geringen Mengen extrahiert werden kann, aber für uns sehr interessant ist, weil es eine viel komplexere Struktur hat als die roten Farbstoffe“, sagt Dirk Trauner, Professor für Chemische Biologie und Genetik vom Department Chemie der LMU. Trauner stellte nun mit seinem Team biomimetisch die natürliche Santalin Y-Produktion im Labor nach und erzeugte synthetisches Santalin Y, das vom Naturprodukt nicht zu unterscheiden ist. „Dabei haben wir entdeckt, dass die Biosynthese von Santalin Y auf einem komplett neuen chemischen Reaktionsweg beruht“, sagt Trauner. .... weiter lesen >>>



Der Wald wird weiblicher am 23. April 2015

Mi

22

Apr.

2015

Die Berufe im Wald – vom Förster zum Facharbeiter – gehörten traditionell zu den Männerdomänen. In den vergangenen Jahren hat sich die Situation deutlich geändert. Die AGDW – Die Waldeigentümer engagiert sich seit Jahren schon für weibliche Nachwuchskräfte in der privaten Forstwirtschaft. Anlässlich des Girls‘ Day 2015 heißen der Dachverband und seine Landesverbände alle jungen Frauen herzlich willkommen, die sich für die Arbeit im Forstbereich interessieren. .... weiter lesen >>>

  • Die Berufsperspektiven in der Forstwirtschaft verbessern sich zunehmend – auch für Frauen. Unter anderem aufgrund des steigenden Maschineneinsatzes und neuen Berufsfeldern ergeben sich große Chancen.
  • In den Familienbetrieben der privaten Forstwirtschaft stehen Frauen schon lange „ihren Mann“. Auch der Dachverband und bereits fünf der Landesverbände haben Geschäftsführerinnen.
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi